• 12. Januar 2013 11:01
  • Besprechung, Sendung vom 12.01.2013

Zocken in der Wolke

Das Cloudgaming erobert die Spielewelt


> MP3-DOWNLOAD

Seit Jahren arbeitet die Computerspieleindustrie an einem grundlegenden Prinzipienwandel: Spielehardware soll nicht mehr in den Wohnzimmern stehen, sondern in Rechenzentren – der Cloud. Die Spieler selbst sollen nur noch kleine, schnelle und leicht zu handhabende Ein- und Ausgabegeräte benutzen, die mit der rechenstarken Serverhardware durch das Netz verbunden ist.

Auf der International CES 2013, der weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik, treiben zwei große Namen der Spielebranche das Thema weiter nach vorn. Grafikkartenhersteller Nvidia präsentiert Streaminghardware für Endkunden (Shield) und Dienstebetreiber (Grid) und auch der weltgrößte Onlinespielevertrieb Steam präsentiert mit der Steambox eine standardisierte Hardware, die zum Streaming eingesetzt werden könnte.

Neben einer ausführlichen Erklärung und Einschätzung der neuen Hardware spekuliert Marcus Richter in Breitband auch über mögliche Konsequenzen des Spielestreamings und potenzielle Nachteile, die eine Quote als Erfolgskriterium für Spiele mit sich bringen könnte.

Links

Shield & Grid
Artikel bei Zeit Online
Artikel bei heise

Steambox
Special bei Krawall.de
Golem über das Steambox Innenleben

Valve
Interview mit Chef Gabe Newell (Englisch) bei The Verve
Artikel bei Eurogamer: Microsoft warnt Valve

Bild: Nvidia