• 29. Februar 2008 16:02
  • Sendung vom 01.03.2008, Topic

youTube-Wahlen


> MP3-DOWNLOAD

Das neue Forum YouTube könne inzwischen Wahlausgänge beeinflussen, heißt es in einer Analyse des öffentlichen „National Public Radio“. Die Tageszeitung „Los Angeles Times“ spricht bereits von der „ersten YouTube-Wahl“. Wird YouTube die Politik demokratisieren oder zerstören?, fragt die „New York Times“ besorgt.

Mit YouTube steuert der Wahlkampf in den USA in eine neue Richtung. Bislang sammelten die Kandidaten mit Hilfe des Internets Spenden oder organisierten eine Basis von Gleichgesinnten in Online-Gemeinschaften. In vielen Weblogs gehen politische Aktivisten mit missliebigen Politikern hart ins Gericht oder schwingen sich zu Ermittlern auf. YouTube schafft jetzt den gläsernen Kandidaten.

Wird die Authentizität einem Reality-TV geopfert, in dem jeder einzelne Moment im Leben eines Kandidaten gefilmt und ins Internet gestellt könne? Würden Kandidaten damit nicht noch mehr zu Sprechblasen getrieben? Andere halten die Auswirkungen von YouTube auf die Politik für übertrieben. Ihr Argument: Die meisten Nutzer der Seite seien zumeist jung und politisch nicht sehr engagiert.

Eine Zusammenstellung mit Wahlkampf-Parodien  auf youtube findet sich bei Medienkritik:
http://medienkritik.wordpress.com/2008/02/21/parodien-im-youtube-wahlkampf/