• 17. März 2017 10:03
  • Sendung vom 18.03.2017, Sendungen, Sendungsüberblick

Wikipedia im Zeitalter von Fake News und Nintendos „Switch“ im Check

Die Themen vom 18.03.2017


> MP3-DOWNLOAD

Am 16.03.2017 feierte die deutschsprachige Wikipedia ihren 16. Geburtstag. Zwei Millionen Artikel gibt es dort auf deutsch, rund 27.000 Mal pro Minute wird auf sie zugegriffen, so der Verein Wikimedia, der unter anderem das Online-Lexikon unterstützt. Die deutsche Wikipedia entstand nur zwei Monate nach der Gründung der englischsprachigen Wikipedia. Das ehrenamtliche Engagement tausender Freiwilliger hat es ermöglicht, dass Wikipedia zu einer frei zugänglichen Wissensquelle für alle werden konnte.

Aber: Es gibt auch Kritik an Wikipedia – etwa wegen der Manipulationsgefahr, die aus der Offenheit der Arbeitsweise resultiert. Kritisiert wird zum Beispiel, dass Wikipedia für PR-Zwecke missbraucht wird. Aktuell wird darüber diskutiert, ob Rechtspopulisten unerlaubt Einfluss nehmen auf die Inhalte.  

Wie lässt sich sicherstellen, dass Inhalte vertrauenswürdig und nicht manipuliert sind? Im Zeitalter von Fake News und Postfaktischem ist dies für Wikipedia eine besondere Herausforderung. Wie verändert sich das Netzwerk unter diesen Bedingungen? Was sind sichere Quellen? Wie können die Unabhängigkeit des Lexikons und die Qualität der Inhalte gesichert werden? Darüber sprechen wir mit Leonhard Dobusch. Er forscht als Universitätsprofessor für Organisation an der Universität Innsbruck zum Management digitaler Gemeinschaften.

Hate Speech-Gesetz und die Gefahr für die Meinungsfreiheit

Justizminister Heiko Maas hat in dieser Woche einen Gesetzentwurf gegen Hate Speech und Fake News präsentiert. Netzaktivisten und Journalisten halten diesen Vorstoß für gefährlich. Eine von vielen Meldungen der letzten Tage, die Jochen Dreier für uns unter die Lupe nimmt.

Nintendo “Switch” – fieses Phablet oder Gaming-Evolution?

Man könnte die neue Nintendo “Switch” als ersten ernsthaften Versuch bezeichnen, das lang bemühte Versprechen der Verbindung von mobilem und Konsolen-Gaming zu halten. Aber funktioniert das wirklich? Oder ist die „Switch“ nur ein unhandliches Phablet? Games-Reporter Dennis Kogel klärt uns auf.

Der erste Serientitel für die „Switch“ ist das Open-World- Game “Legend of Zelda: Breath of the Wild. Ob der momentane Hype darum gerechtfertigt ist, weiß Marcus Richter, der uns das Spiel vorstellt.

Moderation:  Teresa Sickert und Christian Conradi 
Redaktion:  Vera Linß und Jana Wuttke
Netzmusik: Christian Conradi
Web: Markus Köbnik

Bild: Wikipedia auf Flickr von cea+, CC2.0