• 26. November 2009 15:11
  • Besprechung, Sendung vom 28.11.2009

Wichtiger als die Mondlandung? 40 Jahre Unix!


> MP3-DOWNLOAD

Das Ende der 60er Jahre war nicht nur für sogenannte 68er eine bedeutende Phase und gesellschaftliche Revolution – in dieser Zeit wurden auch die technischen Grundsteine gelegt für digitale Werkzeuge, die wir heute täglich benutzen.
Vor wenigen Wochen feierte mit dem ARPAnet das erste internetähnliche Computernetzwerk seinen 40. Geburtstag (Breitband gratulierte), nun folgt das zweite essentielle Geburtstagskind: Das Betriebsystemn UNIX, das der Programmierer Ken Thompson im Herbst 1969 in den berühmten Bell Labs, New Jersey, USA, erstmals entwickelte. Heute ist Unix gewissermaßen der Urahn und Familienvorstand modernerer Betriebsysteme wie Linux und somit fast aller Internet-Server, auch Apples Max OS X basiert auf Unix. Kurzum: Die PC- und Internetwelt, wie wir sie heute kennen, wäre ohne Unix nicht möglich. Unix ist wichtiger als die Mondlandung, so der renommierte Unix-Kenner Peter H. Salus im ORF.
Über Vergangenheit und Zukunft der Unix-Familie sprachen wir mit dem IT-Experten Jörg Schieb.

Foto: Unix-Väter Dennis Ritchie and Ken Thompson an einem „DEC PDP11“-Computer sowie zwei „Teletype model 33“-Terminals. Quelle Flickr / CC