• 6. Mai 2014 20:05
  • Off-Air

Von Berlin nach Damaskus

Katina Sostmann über ein Radionetzwerk von Syrern für Syrer


> MP3-DOWNLOAD

Syrien wird seit Jahren von einem Krieg beherrscht, der im schlimmsten Falle Leben, jedoch auch jegliche Art von freier Kommunikation zerstört. In den letzten zwei Jahren sind innerhalb und außerhalb des unruhigen Landes dennoch Radiostationen entstanden, die von syrischen Aktivisten und Journalisten als Medium für eine demokratische Nachrichtenform genutzt werden und der Bevölkerung freie Meinungsäußerung und kritischen Journalismus bieten möchten.

Die Gruppe „Syrian Radio Network“ wird von der deutschen gemeinnützigen Gesellschaft MICT unterstützt, die zusammen mit der Berliner Agentur IXDS syrischen Radiomachern in aller Welt ermöglicht, via mobile FM-Transmitter in ihr Land zu senden.

Auf der re:publica stellt die Designerin Katina Sostmann mit ihren Kollegen in dem Vortrag „Fighting with FM waves: A radio network from Damaskus to Berlin brings free voices to the people of Syria“ das Projekt vor und erklärt hier die Beweggründe für das Engagement und die Schwierigkeiten bei der Arbeit vor Ort.