• 20. November 2010 16:11
  • Sendung vom 20.11.2010, Topic

Vernetzte Informationen aus der Nachbarschaft

Hyperlocal-Portale vereinen lokale Nachrichten und lokale Politik


> MP3-DOWNLOAD

So genannte Placeblogs, also Blogs die sich hauptsächlich mit einem Ort beschäftigen, gibt es in Deutschland schon länger. Das Pottblog aus dem Ruhrgebiet zum Beispiel oder das Hauptstadtblog aus Berlin sind bekannte Beispiele. Dort wird über lokales aus der Stadt, der Umgebung oder dem Bezirk gebloggt. Hyperlocal-Portale gehen jedoch noch einen Schritt weiter. Sie gehen einen etwas anderen Weg, der die Besucher noch tiefer in den lokalen Bezug führt, man könnte sie auch Mikrolokal-Portale nennen. Kurz: Sie nutzen das Internet, um lokale Nachrichten und lokale Politik zu verschmelzen und die aufbereiteten Informationen schnell und einfach verfügbar zu machen – und das Stadteil- oder sogar Straßengenau.

Als Vorzeige-Portal des Hyperlocal-Trends gilt die US-amerikanische Seite everyblock.com. Dort können User Informationen zu diversen amerikanischen Großstädten einsehen. Welche Restaurants hat das Gesundheitsamt in letzter Zeit untersucht? Für welche Orte wurden Baugenehmigungen beantragt und genehmigt? Diese Fakten können Bürger mit nur wenigen Klicks recherchieren. Ist eine solche Plattform 1 zu 1 auf Deutschland übertragbar? Darüber sprechen wir mit der Journalistin und Medienexpertin Ulrike Langer.