• 27. Juni 2009 15:06
  • Sendung vom 27.06.2009, Sendungsüberblick

Twitter-Journalismus, bytefm und das Wohnzimmer von morgen


> MP3-DOWNLOAD

Journalismus muss sich neu definieren. Dazu gehört bei allen Überlegungen zu neuen Geschäftsmodellen und Distributionswegen vor allem ein Nachdenken über das eigene Selbstverständnis. Wie erlange ich Akzeptanz im gesellschaftlichen Diskurs? Wie muss sich Journalismus verändern, um relevant zu bleiben? Auf welche Informationen stütze ich mich? Wie beurteile ich deren Glaubwürdigkeit? In Zeiten eines Medienübergangs zeigen sich die Stärken und Schwächen sowohl alter und neuer Medien.
Twitter ist ein Seismograph dieser Entwicklungen. Kein Journalist kann es sich leisten, Twitter zu ignorieren. Doch er sollte den Dienst nicht nur als Konsument nutzen. Die Grenze zwischen Journalismus und community-Management verläuft fließend, gerade weil weiterführende Debatten initiiert werden sollten. Die Zeiten, in der der Journalist uns die Welt erklärt hat, sind endgültig vorbei. Das müssen nur noch einige Journalisten begreifen.
Weitere Themen der Sendung: Eine Besprechung des Internetradio ByteFm; ein futuristisches Porträt des Wohnzimmers 4.0 sowie die Netzmusik mit 10 Jahre Tonspion.de
Foto: Twitterclass by Mallix