• 10. Oktober 2015 12:10
  • Besprechung, Sendung vom 10.10.2015
  • 1 Kommentar

Triumph für den Nutzer?

EuGH erklärt Safe Harbor für ungültig


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Die USA sind kein „sicherer Hafen“ mehr, zumindest nicht für unsere Daten. Das hat der Europäische Gerichtshof in dieser Woche beschlossen.

Was bedeutet dieses Urteil? Ist es ein Sieg für die europäischen Internetnutzer? Oder könnte es passieren, dass Nutzer in Zukunft einfach nur mit einem weiteren Klick der Speicherung ihrer Daten im amerikanischen Ausland zustimmen müssen? Jeanette Hofmann, Direktorin des Humboldt Institutes für Internet und Gesellschaft, bewertet das Urteil.

Bild: Diadème de l’impératrice Eugénie (musée du Louvre) von Jean-Pierre Dalbéra auf Flickr, CC BY

Kommentare

    […] angebracht. Jeanette Hofmann vom Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft sagte in der Sendung Breitband im DLF, der EuGH habe wohl “der Politik einen Spiegel” vorhalten wollen, um sie damit […]

Kommentieren