• 22. November 2008 12:11
  • Sendung vom 22.11.2008, Sendungsüberblick

Trauer im Netz, fragwürdige Innovationen bei der Post und eine Bestandsaufnahme in China


> MP3-DOWNLOAD

In der Gesellschaft ist Trauer oft ein Tabuthema – im Web erfreut es sich größter Beliebtheit. Unumstritten ist, dass das Internet individuelle, zeit- und ortsunabhängige Möglichkeiten bietet, sich mit Tod und Trauer auseinander zu setzen. Findet aber tatsächlich eine Trauerbewältigung statt oder spielt hier Selbstdarstellung eine größere Rolle? Wir sprechen mit Dr. Christine Knaevelsrud, Diplom-Psychologin am Berliner Behandlungszentrum für Folteropfer.
Außerdem blicken wir nach China und fragen nach dem Stand der Internetzensur nach den Olympischen Spielen. Hat sich Grundlegendes verändert oder wurde die Uhr einfach zurückgedreht? 
Im Porträt – Sebastian Molewski, Geschäftsführer Wikimedia Deutschland. Nach dem Eklat um die einstweilige Verfügung  des Linke-Bundestagsabgeordneten Lutz Heilmann gegen wikipedia.de dürfte das Telefon von Molewski selten still gestanden haben. Eleni Klotzikas hat ihn trotzdem besucht. 
Außerdem Netzmusik aus Brasilien, Serbien und vom Portal audibletreats.com – zusammengestellt von Vivian Perkovic.