• 19. Dezember 2009 12:12
  • Digitale Kultur, Netzökonomie, Sendung vom 19.12.2009, Topic

Topic – Neue Spendenkultur durchs Internet


> MP3-DOWNLOAD

In Deutschland werden laut Wikipedia etwa drei bis fünf Milliarden Euro pro Jahr gespendet -pro Kopf macht das etwa 36 bis 60 Euro. Bis vor einigen Jahren kam dieses Geld – ganz klassisch – vor allem Hilfsorganisationen zugute, gemeinnützigen Vereinen oder auch Stiftungen. Durch das Internet hat sich die Spendenkultur allerdings ein bisschen verändert. Man könnte auch sagen erweitert. Im Internet, wo ja alle möglichen Angebote umsonst zur Verfügung stehen, hat die freiwillige finanzielle Beteiligung der Nutzer an Projekten nämlich eine ganz neue Bedeutung gewonnen. Sie gehört – kann man so sagen – rein theoretisch sogar mit zur Existenzgrundlage eines unabhängigen, dezentralen Netzes. Und weil das so ist, und weil es auch so einfach ist einen Spendenbutton auf einer Internetseite einzurichten, suchen auch immer mehr Leute ganz gezielt auf diese Weise nach Sponsoren.
Spenden im Netz: Welche Plattformen gibt es? Wie funktioniert´s? Moritz Metz klärt auf. Und danach haben wir mit Lothar Lochmaier,  Freier Fach- und Wirtschaftsjournalist in Berlin. Er sagt uns, was wirklich dran ist am Phänomen „Spenden im Internet“.

Foto: flickr/Nationaal Archief