• 7. August 2009 12:08
  • Besprechung, Sendung vom 08.08.2009

The Future of the Internet


> MP3-DOWNLOAD

Wie wird sich das Internet in Zukunft entwickeln? Die offene Struktur des Netzes ist nicht nur seine größte Stärke, sondern zugleich seine größte Schwäche, eröffnet sie doch ein weites Feld für Missbrauch (Viren, Spam, Identitätsdiebstahl, Botnetzwerke etc.). Zittrain konstatiert eine Bewegung weg vom offenen, „generativen“ Netz, in dem jeder Teilnehmer durch seine Innovationen das Netz bereichern und weiterentwickeln kann, hin zu proprietären, geschlossenen Systemen (wie etwa dem iPhone oder der Xbox, oder, in früheren Zeiten, AOL), die zum einen Innovationen durch User / Amateure nicht mehr zulassen und zum anderen die Möglichkeiten der Regulierung und Überwachung stark ausweiten (man denke z. B. an den jüngsten Fall des Amazon Kindle, bei dem Amazon wegen umstrittener Copyright-Ansprüche Hunderte von Exemplaren von Orwells „1984“ auf den Geräten seiner Nutzer gelöscht hat, ohne diese vorher zu fragen). Zittrain sieht die Gefahr, dass sich das Ökosystem Internet dahingehend verändert, dass abgeschottete, kontrollierte und nicht mehr frei programmierbare Systeme überhand nehmen und die Freiheit und Innovationsfähigkeit des Internet zugunsten von zentral gesteuerter Sicherheit und Stabilität verloren gehen. Zittrain diskutiert Ansätze, wie sich diese Entwicklungen stoppen lassen und die „generativen“ Prinzipien des Netzes bewahrt werden können.
Der junge Juraprofessor Jonathan Zittrain (Jahrgang 1969) gehört neben älteren Kollegen wie Lawrence Lessig, Cass Sunstein, Yochai Benkler oder David Post zu den wichtigsten Vordenkern der Cyberlaw-Bewegung, die sich mit den rechtlichen Grundlagen des Internet und Fragen seiner Regulierung beschäftigen. Er ist Professor für Internetrecht an der Harvard Law School und Mitbegründer und Co-Direktor des Berkman Center for Internet and Society.
JONATHAN ZITTRAIN: THE FUTURE OF THE INTERNET – AND HOW TO STOP IT. Yale University Press, New Haven und London, 2008.
Das Buch ist online auch unter einer CC-Lizenz verfügbar sowie unter http://yupnet.org/zittrain/ mit der Möglichkeit, Leserkommentare zu lesen und selber zu schreiben.