Alle mit "wikileaks" getaggten Beiträge

Huch, verraten!

Was steckt hinter "Vault7" von Wikileaks?

Immer, wenn man denkt: „Mensch, ich habe wirklich lange keine brisanten Leaks mehr gehört!“, kommen neue Enthüllungen um die Ecke: Wikileaks überraschte am Dienstagnachmittag mit der Veröffentlichung von 8761  Dateien, die vom US-amerikanischen Auslandsgeheimdienst CIA stammen sollen. In der Dokumentensammlung mit dem Namen „Vault7“ werden detailliert Spionagetechniken, Überwachungsmethoden und Angriffstechnologien für Geheimdienstmitarbeiter beschrieben. Das wirft » weiter

Free Manning, Gefängnisnetz und #yolocaust

Die Meldungen der Woche vom 21.01.2017

Die Meldungen der Woche hat Tim Wiese gesammelt: Kurz vor Ende seiner Amtszeit sorgte der inzwischen ehemalige US-Präsident Barack Obama diese Woche noch für Aufsehen: Er hat die Whistleblowerin Chelsea Manning nicht begnadigt – aber ihre Haftstrafe erheblich verkürzt: Manning darf das Gefängnis bereits im Mai verlassen, nicht erst in 28 Jahren. Sie war zu » weiter

Ins Abseits veröffentlicht

WikiLeaks war eine Institution die sich für Transparenz einsetzte, die durch Veröffentlichungen von geheimen Dokumenten Missstände aufzeigte. Doch jetzt steht die Enthüllungsplattform selbst in der Kritik. Kurz nach dem Putschversuch in der Türkei wurden Dokumente geleakt, die wenig Erkenntnisgewinn hatten, dafür aber tausende von privaten Daten von vor allem Frauen offenlegten. zum Beispiel kann eingesehen » weiter

Diskrepanz der Werte

Macht eine transparente Informationsgesellschaft ängstlich?

Haben wir ein übertriebenes Bedürfnis nach oder einen zu hohen Anspruch an Sicherheit? Die letzten Wochen haben die Welt der Deutschen scheinbar ins Wanken gebracht. Die Medien überschlugen sich erst in der Verkündung der endgültigen Ankunft des Terrors in Deutschland, dann ruderten sie wieder zurück, mit den Meldungen, dass es nie so sicher war wie » weiter

Geheimhalten oder Leaken?

Wie gehen wir heute mit Geheimnissen und deren Verrat um?

Angenommen, ein Angestellter – beispielsweise einer Sicherheitsbehörde – steht vor der Frage, ob er geheime Dokumente weitergeben soll. Angenommen, einem Blogger werden diese Papiere zugespielt und er stellt sie ins Netz, obwohl er weiß, dass ihm deshalb rechtliche Konsequenzen drohen könnten. Angenommen, ein Richter soll beurteilen, welche Relevanz die Papiere und deren Veröffentlichung für die » weiter

NSA-Überwachung und Crowdfunding für Griechenland

Die Medien und Meinungen vom 04.07.2015

Überwachungslisten der NSA auf Wikileaks  Wikileaks hat Überwachungslisten der NSA veröffentlicht. Darin 69 Nummern von Anschlüssen, die mutmaßlich bis 2012 abgehört wurden, die meisten davon aus dem Bundeswirtschaftsministerium. Betroffen sind Staatssekretäre, Spitzenbeamte und der Wirtschaftsminister selbst. Aber auch Leitungen im Finanz- und Landwirtschaftsministerium wurden wohl angezapft.  Es gibt außerdem einen neuen Beleg, dass sich die » weiter

Plausch unter Staatsfeinden

Julian Assange als Talkshow-Gastgeber bei Russia Today

Julian Assange macht mit einer Talkshow von sich reden. Allerdings war der Wikileaks-Gründer nicht wie vorher so oft als Gast in der Show, ein russischer Fernsehsender hat ihn zum Gastgeber der zwölfteiligen Interviewserie gemacht. Sofern man von einem Gastgeber reden kann, immerhin führt der unter Hausarrest stehende Assange die Gespräche via Skype von einem britischen » weiter

Stratfor und die Wikileaks "Global Intelligence Files"

Stratfor und die Wikileaks „GI Files“

Frank Rieger und Detlef Borchers im Breitband-Interview

Die von Wikileaks veröffentlichten Stratfor-Emails, die angeblich von der Hackergruppe Anonymous erbeutet wurden, erinnern teilweise an amerikanische Krimis. Bösartiges Email-Geplänkel, das natürlich nicht an die Öffentlichkeit kommen sollte. Darunter auch Hasstiraden über Wikileaks-Gründer Julian Assange. Abseits dieser internen Wutausbrüche fungiert Stratfor als „Herausgeber geopolitischer Analysen“ und arbeitet wie ein Nachrichtendienst auch im Geheimen. Das tut » weiter

Stratfor-Leaks, Putin-Protest, Facebook-Perso

Die Breitband-Themen am 03.03.2012

Wikileaks, Stratfor und Anonymous. Welche Relevanz hat die Veröffentlichung der “Global Intelligence Files”? Präsidentschaftswahlen in Russland. Welche Rolle spielt das Netz im Protest für und gegen Putin? Spotify bald auch in Deutschland!? Rettet das Musikstreaming die Musikindustrie? Facebook-Account als Personalausweis. Medienkünstler Tobias Leingruber inszeniert Facebook-Event.

Apps4D, Twitter Leaks, Facebook Opt-in

Die Medien und Meinungen vom 12.11.2011

Die Netzmeldungen der Woche hat Vera Linß zusammengestellt. Sie berichtet von der Diskussion um den umstrittenen Wettbewerb Apps4Deutschland. „Ein Beitrag zu mehr Transparenz und Demokratie im Umgang mit Daten ist das nicht“ kommentiert Lorenz Matzat im Freitag. Pseudonyme sind nicht gleich sicher bei Diensten, die Pseudonyme erlauben. So muss Twitter jetzt die Daten von drei » weiter

« Vorherige Einträge