Alle mit "vera linss" getaggten Beiträge

„Die meisten Menschen gewinnen nichts“

Andrew Keens Abrechnung mit dem Internet

Als Andrew Keen 2007 sein Buch „The Cult of the Amateur“ veröffentlichte, war das Web 2.0 – das so genannte Mitmach-Web – gerade mal zwei, drei Jahre alt. Damals stand der Brite mit seiner Warnung vor einer Verflachung unserer Kultur noch ziemlich allein da. Inzwischen hat sich das geändert, sagt Keen. „Es hat einen tief » weiter

Alle mal herschauen!

+++LIVE+++LIVE+++LIVE+++Die Themen der Sendung am 28. März 2015+++LIVE+++LIVE+++LIVE+++

Die App „Meerkat“ ist gerade der neueste Hype in den sozialen Netzwerken: Einmal über Twitter eingeloggt, kann man mit dieser App per Knopfdruck direkt live-streamen: Sich selbst, die Welt, alles, was einen und das Smartphone gerade so umgibt. Die App mit dem Erdmännchen ist ein Riesenerfolg. Schon zwei Wochen nach dem Start waren 120.000 Nutzer » weiter

Schnell wie morgen, langsam wie gestern

DIE THEMEN DER SENDUNG AM 21.03.2015

Wer sich das Programm der Technologiekonferenz SXSW und der IT-Messe CeBIT anschaut, dem wird klar, dass die Digitalisierung fast überall abgekommen ist. Und das „fast“ können wir fast streichen. Sogar die Kanzlerin hat das mittlerweile erkannt. Der Wunsch nach mehr Vernetzung ist größer denn je. Der Ausbau der Netzinfrastruktur unabdingbar. Zehn Milliarden Euro sollen in » weiter

Der Flirt von Analog und Digital

Die Themen der Sendung vom 07.03.2015

Was verbindet digitale Überwachung, Datenspeicherung und Social Network-Überflutung mit Massentierhaltung, Krankheiten und Umweltkatastrophen? Für den Politikwissenschaftler und Buchautoren Andre Wilkens ist die Frage leicht beantwortet: So, wie die negativen Seiten der modernisierten Lebensmittelindustrie eine Gegenbewegung zu bewusster Ernährung hervorgerufen hat, könnte auch die digitale Welt eine Revolution erleben: „Analog ist das neue Bio“ heißt deshalb » weiter

Maschinenwesen und Datengötter

Breitband auf der Transmediale am 31. Januar 2015

Breitband ist diese Woche auf dem Netzkunstfestival Transmediale in Berlin zu Gast. Wir machen einen Rundgang, lassen uns von der Kunst zum Nachdenken anregen und sprechen mit Künstlern und Kuratoren. Unter dem Motto „Capture All“ verarbeiten die Transmediale-Künstler eine Welt, in der alles verdatet und gesammelt wird, was geht. Zunächst stellt Matthias Finger einige Künstler » weiter

Digitale Ernüchterung versus digitale Überwachung

DIe Meldungen der Woche am 24. Januar 2015

Die Meldungen der Woche weiß diesmal Vera Linß – passend zu unserem Topic war sie auf der Konferenz „Digital Life Design“ in München: Dort trifft sich alljährlich auf Einladung des Burda-Verlags die Internetwelt und feiert sich und ihre neuesten Geschäftsmodelle. Für Aufsehen hat dort der Auftritt von Uber-Chef Travis Kalanick gesorgt, der mit seinem umstrittenen » weiter

Terrorismus und Medien, Youtube und Streit

Die Themen der Sendung am 10. Janaur 2015

Die Bilder des Attentats auf das Redaktionsbüro der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo diese Woche gingen um die Welt. Auch ein Video, das die Tötung eines Pariser Polizisten zeigt, wurde vielfach (teils auch unverpixelt) im Netz geteilt, in Nachrichtensendungen gezeigt und als Foto auf Titelseiten gedruckt. Dies wirft erneut die Frage nach einem ethischen Umgang mit » weiter

Folgt den Sternen

Die Themen der Sendung am 13. Dezember 2014

Im Netz sind Sterne alles, nicht nur zur Weihnachtszeit. Denn auf dem digitalen Marktplatz zählt vor allem die Summe der Bewertungen, die Händler für ihre Produkte bekommen. Wir schauen hinter die Fassade des Systems: Stimmen die Bewertungen wirklich? Wie haben sie den Markt verändert und welche neuen psychologischen Mechanismen bringt das mit sich? Über den » weiter

Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser?

Die Themen am 06.12.2014

In unserer Sendung vom 11. Oktober sprachen wir über den Kontrollverlust, der durch die Digitalisierung entstanden ist: Privatsphäre, Datenschutz, Urheberrecht oder Staatsgeheimnisse – all das scheint nicht mehr sicher zu sein, denn niemand hat mehr die Kontrolle über seine Daten. Spätestens seit dem NSA-Skandal ist aus dem Unbehagen ein tiefes Misstrauen geworden: Wem bzw. welcher » weiter

Die andere Seite der Objektivität

DIE BREITBAND-THEMEN AM 22. NOVEMBER 2014

Zu berichten über das, „was andere nicht sagen, was andere nicht zeigen“, hat sich das Magazin „Der fehlende Part“ zum Gebot gemacht. Seit Anfang November strahlt der von der russischen Regierung finanzierte Sender RT Deutsch das Magazin aus. Der Titel der Sendung weist überdeutlich auf eine vermeintliche Lücke hin, die die westlichen Medien in ihrer » weiter

« Vorherige Einträge