Alle mit "twitter" getaggten Beiträge

Twitters neue Wege um Relevanz von Hetze zu unterscheiden

Schlechte Zeiten für Trolle?

Von Teresa Sickert Der Kurznachrichtendienst Twitter wird immer wieder belächelt, er sei doch so irrelevant. Journalisten, Medienmacher und Politiker blieben dort in ihrer Blase, heißt es immer wieder von Kritikern. Gleichzeitig scheint die Angst vor Twitter groß. Das Netzwerk ist für Hatespeech und Belästigungen berüchtigt und wird auch mit für die Verbreitung von Fake News » weiter

Genossen, ran ans Netz!

Platform Cooperativism will die Netzwirtschaft ändern

Ein Twitter, das allen gehört: Die Idee hat der amerikanische Journalist Nathan Schneider vor kurzem aufgeworfen. Darüber haben wir hier bei Breitband bereits gesprochen. Dem Initiator Nathan Schneider geht es aber eigentlich um viel mehr: Er möchte nicht nur aus Twitter eine Genossenschaft machen, sondern am liebsten das ganze Internet in neuen Eigentumsformen organisieren. Platform » weiter

Technik? Nicht mit mir.

Pessimists Archive Podcast - die Podcast-Kritik

Autos? DIe Menschen werden die Geschwindigkeit des Fahrens nicht überleben. Computer? Dauert alles viel zu lange, ist zu umständlich. Internet? Wird sich niemals durchsetzen. Seitdem es Technik gibt, gibt es auch Pessimisten, die sie kritisieren und für sinnlos oder gar gefährlich halten. Technophobie wird zwar besonders den Deutschen gerne nachgesagt, aber in Wirklichkeit ist sie » weiter

Überwachung reloaded, Tweets von Trump und ein Fakephone mit Gewissen

Umstrittene Maßnahmen gegen den Terror Diese Woche hat Innenminister Thomas de Maizière geplante Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Deutschland” vorgestellt. Damit reagiert er einerseits auf die weiterhin abstrakte Bedrohungslage durch Terrorismus, andererseits auf die Attentate und Amokläufe der letzten Wochen. Das Augenmerk lag dabei ganz  besonders auf dem Internet und der Telekommunikation. Oder wie » weiter

Störerhaftung, Hatespeech und bunte Liebe

Die Meldungen vom 04.06.2016

Die Meldungen der Woche hat Tim Wiese dabei – und los geht es mit der Störerhaftung, die in diesen Tagen eigentlich abgeschaffen werden sollte. Die Änderung des Telemediengesetzes, die der Bundestag am Donnerstag beschlossen hat, wird von Kritikern jedoch als Mogelpackung bezeichnet: Zwar genießt in Zukunft jeder Anbieter eines offenen WLANs das sogenannte Providerprivileg. Vor » weiter

Geteiltes Halbwissen

Eine Studie untersucht die Verbeitung von Nachrichten auf Twitter & Co.

Wenn Nachrichten übers Netz gestreut werden, dann passiert das immer mehr nicht nur über die klassischen Medienportale, sondern über virtuelle Mundpropaganda: Die Sozialen Netzwerke stellen neben privater Kommunikation zunehmend eine Plattform für News-Austausch unter ihren Nutzern da. Worüber spricht das Web? Welche Nachrichten werden auf welchen Plattformen am häufigsten geteilt? Mit diesen Fragen befasst sich » weiter

World of Botcraft

Was können automatisierte Programme?

Unsere Redaktion hat ein neues Mitglied: den @breitbandbot. Dieser Twitter-Bot hält sich für den besseren Replikanten und für einen zukünftigen Moderatorenersatz. So steht’s zumindest in seiner Bio-Beschreibung. Tatsächlich hat er uns Menschen gegenüber einen Vorteil: Er schläft nie. Und er hat zu allem etwas zu sagen: Kann doch nicht sein, dass Suchmaschinen euer Weltbild und » weiter

Die Sendung mit dem Bot

Die Themen der Sendung vom 21.02.2015

Wie wohl eine Breitband-Sendung aussehen würde, wenn kleine Programme wie Bots deren Inhalte automatisch verfassen würden? Wohl mehr wie ein Literaturmagazin über und mit Dada. Wenn das Programm seine Inhalte aber beispielsweise von unserem Twitteraccount bekäme, könnte es sich zumindest nach Breitband anhören. So wie unser Twitter-Bot @breitbandbot, den wir extra für diese Sendung auf » weiter

Von #schneegida zu befreiten Werken

Die Medien und Meinungen am 3. Januar 2015

Tim Wiese berichtet, was es diese Woche Neues gab. #schneegida war am Dienstag der meist getwitterte Hashtag. Dahinter steckt die ironische Antwort auf die Pegida-Demonstrationen in Dresden. Statt vor einer Islamisierung wird vor der „Eislamisierung“ des Abendlands gewarnt. Twitter will dafür sorgen, dass die Nutzer solche Highlights nicht mehr verpassen und schaltet zum Jahreswechsel einen » weiter

Snowdenfilm, Sicherheitslücken und ein Geburtstag

Die Meldungen am 18.10.2014

Die Meldungen der Woche hat Marcus Richter dabei: Der US-Journalist Glenn Greenwald hat diese Woche einen Kurzvortrag über Privatsphäre gehalten und festgestellt: „Massenüberwachung erschafft ein Gefängnis für die Seele“. Er begleitet Edward Snowden seit Beginn dessen NSA-Enthüllungen – ebenso wie die Dokumentarfilmerin Laura Poitras. Ihr Film „Citizenfour“ feierte nun auf dem New York Film Festival Premiere. » weiter

« Vorherige Einträge