Alle mit "transmediale" getaggten Beiträge

Maschinenwesen und Datengötter

Breitband auf der Transmediale am 31. Januar 2015

Breitband ist diese Woche auf dem Netzkunstfestival Transmediale in Berlin zu Gast. Wir machen einen Rundgang, lassen uns von der Kunst zum Nachdenken anregen und sprechen mit Künstlern und Kuratoren. Unter dem Motto „Capture All“ verarbeiten die Transmediale-Künstler eine Welt, in der alles verdatet und gesammelt wird, was geht. Zunächst stellt Matthias Finger einige Künstler » weiter

Kaffeefahrt durchs Überwachungsland

Was auf der "Magical Secrecy Tour" passierte

In Berlin fand am Donnerstag die „Magical Secrecy Tour“ statt, eine Bustour zu Überwachungs-Orten in und um die Hauptstadt, organisiert vom Medienkunst-Festival Transmediale, dessen Organisatoren Berlin weltweit als eine der Hauptstädte der Diskussion um Überwachung sehen, der deutschen Geschichte wegen, aber auch weil sich Snowden-Vertraute wie Jacob Appelbaum oder Lara Poitras hier niedergelassen haben. Die » weiter

Hacken, bis es Kunst ist

Breitband auf der transmediale 2014

Das digitale Nachglühen: „Afterglow“ heißt das Motto der diesjährigen Transmediale, und wir glühen mit. Auf dem 48-Stunden Hackathon begegnet unser Reporter Matthias Finger einem innovativen Recyclingansatz: Elektroschrott als Implantat. Oder ist das doch eher Cyborg-Kritik? Ein Toaster singt lieblich, während über 80 Hacker und Künstler löten und glühen und basteln und zu einem verschmelzen. Dann » weiter

Transmedialer Hackathon

Breitband am 1. Februar 2014

In dieser Sendung hacken wir uns quer durch Kunst und Kultur bis in die Körper. Denn in Berlin findet wieder das Medienkunstfestival transmediale statt und da darf Breitband nicht fehlen. Es geht los mit Biohacking – wir sprechen mit Rüdiger Trojok über unsichtbare menschliche Daten. Wie man ethisch mit diesen Datenbergen umgeht, fragen wir Kate » weiter

Wo das Internet lebt

Der erste Teil unserer Sommereise zum Nachhören

Wir gehen nicht mehr rein, wir bleiben ständig drin. Es ist keine „Series of Tubes“, es ist Lebensraum. Das Netz ist sogar in unsere Hosentaschen geschlüpft und wird uns in den nächsten Jahren weiter umzingeln – in Gestalt von Brillen, Regenschirmständern oder Schlüsselanhängern. Und natürlich: überall. Eigentlich bescheuert, das Internet dann noch zu suchen, so » weiter

Zurück in die Zukunft

Breitband auf der Transmediale 2013

Pluto galt mal als neunter Planet unseres Sonnensystems. Doch vor sechseinhalb Jahren entschied sich die Internationale Astronomische Union, Pluto wieder aus dem Sonnensystem zu werfen. Weil Pluto nämlich gar kein ordentlicher Planet ist. Der kleine Zwergplanet steht als Metapher für Wandel und Paradigmenwechsel, Inklusion und Exklusion. Anlass für das Medienfestival transmediale zurück in der Zeit » weiter

Als Video noch subversiv war

Laf Überland reist zu den Anfängen politischen Flimmerns

Bevor Video ein Massenmedium wurde, war es Avantgarde. Auf Video-Filmfesten wurden abgefilmte Fernsehbilder, weißes Rauschen, Verzerrung und andere subversive Bilder präsentiert. Laf Überland besucht eine Filmzeit, in der den Cineasten die Augen schmerzten und Video noch politisch war. Links: Flirting TV RIP in Pieces America Foto: Screenshot aus Flirting TV.

Ästhetische Schocktherapie

Unser Reporter auf lebensgefährlichem transmediale-Rundgang

Kollege Moritz Metz geht auf einen transmediale-Rundgang und schaut, was hier alles in und kompatibel ist – mit vollem Körpereinsatz. Denn neben Dampfmaschinenmusik gibt es auf der Ausstellung auch einen Elektro-Zaun. Wer unterschrieben hat, dass er im Todesfalle niemanden verklagt, darf sich den Strom geben. Autsch! Auch sonst ist die 25. transmediale eine ästhetische Schocktherapie. » weiter

Leicht schrottig-analog

Wird die transmediale nostalgisch? Gespräch mit Carsten Probst

Alte Klänge von einstigen Pionieren, analoge Geräte, die älter sind als die Transmediale mit ihren jetzt 25 Jahren. Inszeniert sich das Medienkunstfestival zum Jubiläum vor allem geschichtsbewußt? Wir sprechen darüber mit dem Kunstkritiker Carsten Probst.

30 Jahre alter Techno

Die Netzmusik am 4. Februar 2012

Bei der Transmediale und dem dazugehörigen Festival Club Transmediale sind auch dieses Jahr wieder zahlreiche Klangkünstler und Musiker zu erleben. Martin Risel hat Stücke von ihnen für diese Breitband-Sendung zusammengestellt. Wir spielen Mouse on Mars und Performance-Künstlerin Flora Koenemann. Live zu uns in die Sendung kommt der Berliner Manuel Göttsching, einer der Stars des Festivals. » weiter

« Vorherige Einträge