Alle mit "social media" getaggten Beiträge

Geteiltes Halbwissen

Eine Studie untersucht die Verbeitung von Nachrichten auf Twitter & Co.

Wenn Nachrichten übers Netz gestreut werden, dann passiert das immer mehr nicht nur über die klassischen Medienportale, sondern über virtuelle Mundpropaganda: Die Sozialen Netzwerke stellen neben privater Kommunikation zunehmend eine Plattform für News-Austausch unter ihren Nutzern da. Worüber spricht das Web? Welche Nachrichten werden auf welchen Plattformen am häufigsten geteilt? Mit diesen Fragen befasst sich » weiter

Kein VPN-Streaming, kein Blatt vor dem Mund

Die erste Meldung dürfte vor allen Fans amerikanischer Serien beunruhigen. Der Streamingdienst Netflix macht Ernst. Er fängt an, VPN-Nutzer auszusperren. Denn nicht alle Serien aus dem Netflix-Angebot können Kunden des Dienstes auch in jedem Land gucken. Grund dafür sind Verwertungsrechte, die national ausgehandelt werden. Während in den USA also schon die neuste Staffel einer Serie » weiter

Gar nicht witzig

Die sonst so lustige Meme-Kultur zeigt in den USA Rassismus

Dass die USA in den vergangenen Jahren Schlagzeilen machten mit rassistisch motivierten Vorwürfen und Übergriffen der Polizei und zivilen Bürgern, das ist nichts Neues. Seit den tödlichen Schüssen auf Trayvon Martin, Michael Brown und Eric Garner ist die Rassismusdebatte in den Staaten in vollem Gang: Denn die genannten Opfer waren schwarze US-Amerikaner, die von weißen » weiter

Teilen ohne Angst

Brauchen wir das Urheberrecht in sozialen Netzwerken?

Ein wesentlicher Spaß in den sozialen Netzwerken besteht ja darin, Dinge zu teilen: Das lustige Video auf Facebook, das in die eigene Timeline gespült wurde, das Meme auf Twitter oder dieses wirklich witzige Foto auf Instagram, das einem vorgeschlagen wird – ob das Weitervrebreiten erlaubt ist oder nicht, das ist erstmal zweitrangig. Hauptsache, die Sharing-Lust » weiter

Dezentralisiert Euch!

Das IndieWeb will Kontrolle im Netz zurückerobern

„Unsere Daten gehören uns!“ Diese Forderung wird in Zeiten von Daten sammelnden Internetgiganten wie Facebook, Google und Co nicht erfüllt. Doch die Stimmen, die sich mehr Selbstbestimmung im Netz wünschen, werden lauter – besonders im IndieWeb. Das IndieWeb sammelt und bietet Vorschläge, wie man Informationen, Fotos, Videos und sonstige Inhalte im Netz veröffentlichen und dabei » weiter

Nachrichten zuerst bei Facebook?

Ein Medien und Meinungen Spezial am 4. April 2015

Steht eine Revolution des Journalismus an oder sein Untergang? Es wird viel diskutiert, seitdem durchgesickert ist, dass einzelne Medienunternehmen ihre Inhalte zukünftig direkt auf Facebook veröffentlichen wollen. Deshalb hat unser Breitband-Kollege Tim Wiese ein kleines Spezial der Medien und Meinungen zusammengestellt: Möglichen Risiken und Chancen des neuen Veröffentlichungs-Models. Es ist eigentlich wurscht, wo unsere Inhalte » weiter

Freundschaft auf Raten

Die App PPLKPR bewertet die Freundschaften ihrer Nutzer

Man könnte mal wieder ein spannendes Buch lesen – oh, der Onlinehändler schlägt auf Basis der bisher gekauften oder angesehenen Artikel passendes Lesefutter vor. Und die Bar, die letztens in der Veranstaltungs-App gepriesen wurde, war tatsächlich so gemütlich wie das eigene Wohnzimmer. Dass uns intelligente Algorithmen in Apps, sozialen Netzwerken und anderen digitalen Dienstleistungsangeboten Entscheidungen » weiter

Out of Control

Michael Seemann und Christoph Kappes über Kontrollverlust

Privatsphäre, Datenschutz, Urheberrecht oder Staatsgeheimnisse – all das sind offenbar Phänomene einer vergangenen Zeit. Es scheint, als könnten wir in der allseits vernetzten Welt nichts mehr geheim halten. Und der Umfang an Daten wächst: Alle zwei Jahre verdoppelt sich das weltweite Datenvolumen im Internet. Big Data ist die Bezeichnung für diese Entwicklung, die inzwischen zu » weiter

Pseudonachrichtenportale

Virale Klickfänger bestimmen mit Emotionen das Netz

Die guten alten Zeiten: Man stolperte zufällig im Netz über bemerkenswerte Fundstücke und schubste sie für seine Freunde ins soziale Netzwerk. Inzwischen wird das Schubsen solcher Nachrichten industrialisiert: Vor noch einem Jahr wussten nur wenige Nutzer was mit dem Namen BuzzFeed anzufangen. Jetzt ist im Internet zu lesen: Eine neue Art von Medien übernimmt die Macht! » weiter

„Das Wort ’sozial‘ verliert an Bedeutung“

Vera Linß im Gespräch mit Social-Media-Kritiker Andrew Keen

Andrew Keen ist bekannt als lautstarker Kritiker des Social Web. In seinem Buch „The Cult of the Amateur“, zu Deutsch: „Die Stunde der Stümper“, das 2008 bei uns erschienen ist, äußert er sich besorgt darüber, das Amateurinhalte, die im Internet massenhaft produziert werden, unsere Kultur trivialisieren. Ein Beispiel dafür ist aus seiner Sicht Wikipedia. Das » weiter

« Vorherige Einträge