Alle mit "re:publica" getaggten Beiträge

Spiegelwand auf der 10. re:publica (Quelle: "#rpTEN - Tag 1" von re:publica unter CC-BY. https://www.flickr.com/photos/re-publica/26497635990/in/photolist-Gnvj1W-GNK8zJ-GMumQX-FS96Ct-GDh2pG-FUemBf-GFE9Nd-FWEEXS-GLhf64-GNXQJU-GnY7ru-GnY78U-GnY76j-GKPHKC-GN6LvU-GKPKpE-FT3wFk-GNqeLt-GNqdDP-GNqd9k-GHuhoR-GN3im8-GN3ifB-GN3idH-GN3hSx-GDY7p1-GDY7nC-FT3wqv-GNqdfc-FT3wmT-GHA37n-FU1Yaq-FU1YgN-GFexG9-FUV1Mp-GFexME-GFexAC-FU1V1j-GFexSE-GMjTXh-GJesh2-GJes4M-GFexhG-FUV1KF-FU1VJo-FTQr9g-FUV1Pt-GMP72S-GGPXfC-GJ8ZhR)

re:publica – Das Spiegelbild der digitalen Gesellschaft?

Zum zehnten Mal fand vom 02. bis zum 04. Mai in Berlin die re:publica statt. Zum zehnten Mal hat sich die Konferenz im allerweitesten Sinne mit den Themenbereichen Internet und Gesellschaft beschäftigt. Größer, Besser, Mehr? Zum zehnten Mal ist die Veranstaltung gewachsen: Auf mehr als 8.000 Teilnehmer, die sich Vorträge von 770 Sprechern auf 17 Bühnen angeschaut haben. Mittendrin: » weiter

Der Konferenzmuffel

Christian Grasse verfolgt die rp15 im Livestream

Von Session zu Session hetzen, den Anfang eines Talks verpassen und dann lieber doch mit alten Bekannten bei einem Kaffee in der Sonne herumstehen – die re:publica erfordert durchaus Disziplin vor Ort, denn die möglichen Ablenkungen sind groß. Christian Grasse hat sich in diesem Jahr entschieden, dem dreitägigen Trubel fernzubleiben und trotzdem am Geschehen teilzunehmen: » weiter

Für eine bessere Netzwelt

Vera Linß sucht die Mahner der rp15

„Die Netzgemeinde ist eine Hobbylobby ohne politisch Verbündete!“ Mit diesem Satz forderte Sascha Lobo vor zwei Jahren die Besucher der re:publica auf, sich mehr für ein freies und politisch handelndes Netz zu engagieren – und auch sonst warf er der Netzgemeinde gerne mal vor, versagt zu haben. In diesem Jahr blieb er der Konferenz fern » weiter

Auf der Suche nach Europa

Teresa Sickert untersucht das Thema der rp15: Finding Europe

„Finding Europe“ – so lautete das Thema der diesjährigen re:publica. Nur: Was soll das bedeuten? Wo ist dieses Europa, wo sind die Grenzen auf der Landkarte und in den Köpfen? Und vor allem: Wie finden sich alle Fragen, die bei diesem Titel auftauchen, auch im Programm der Netzkonferenz wieder? Millionen von Menschen sind weltweit auf » weiter

Her mit den Kindern!

Marcus Richter untersucht: Wie familienfreundlich ist die rp15?

Einst galt die re:publica als das „Familientreffen“ der Internetgeeks, Blogger und Netzaktivisten. Die Veranstaltung wird in jedem Jahr größer, und mit der Anzahl der Besucher steigt auch die der Kinder: Die Blogger von einst sind erwachsen geworden und haben tatsächlich Familien gegründet. Ein Widerspruch zur Teilnahme an der Internetkonferenz? Im Vorwege wurde viel darüber diskutiert, » weiter

re:publica 2015: Vier gewinnt

Der Netzkonferenz-Rückblick am 09.05.2015

Es ist Mai, und jenseits aller Frühlingsgefühle wird Netzaktivisten, Bloggern, Gesellschaftskritikern, Computerfricklern und Nerds – kurz: der sogenannten „Netzgemeinde“ – warm ums Herz. Denn wie jedes Jahr seit 2007 trafen sie sich drei Tage lang in Berlin zur re:publica, Europas größter Konferenz zu Internet und Gesellschaft. Vom 5. bis 7. Mai wurde in unzähligen Panels, » weiter

Nerds Can Dance

Die Netzmusik am 11. Mai 2013

Musik gehört zur re:publica wie die Eins zur Null. Vivian Perkovic hat sich reingehört in die Projekte von der #rp13 und die besten Tracks ausgesucht. Zu Ten Cities holt das Goethe-Institut rund 50 DJs, Produzenten und Musiker aus aller Welt zusammen, um Musik miteinander zu produzieren und sich über die Club-Szene ihrer Heimat auszutauschen. Dazu » weiter

Neil Harbisson / Foto: CC-BY Flickr/re:publica 2013

Parallele Cyborg-Realitäten

Neil Harbisson über die Wahrnehmung sensorischer Realität

Neil Harbisson ist ein Cyborg, „ein Mischwesen aus lebendigem Organismus und Maschine“, wie es die Wikipedia treffend beschreibt. Der farbenblinde Künstler und Musiker trickst mit dem Eyeborg getauften Sensor-Chip sein Gehirn aus und lässt Farben als Töne erscheinen. [podloveaudio poster=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/2013/05/neil-harbisson-180×180.png“ title=“Cyborgism“ subtitle=“Cyborgs auf der re:publica 2013″ duration=“00:03:30″ permalink=“http://breitband.dradio.de/neil-harbisson/“ mp3=“http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/2013/05/republica_cyborgs.mp3″ summary=“Neil Harbisson ist ein Cyborg, ein » weiter

Voll hyperglocal

Der re:publica-Rückblick am 11. Mai 2013

Unser Thema zieht sich heute durch die ganze Stunde: In dieser Woche fand in Berlin zum siebten Mal die Netzkonferenz re:publica statt. Und da kamen noch mehr Leute aus aller Welt als schon in den Jahren zuvor: Aus ganz Afrika, Südamerika, Asien und natürlich den USA und Deutschland. International, aber das Lokale und natürlich auch » weiter

Johannes Kleske über das Ende der Arbeit

Wenn Maschinen unsere Jobs machen

Johannes Kleske über "Das Ende der Arbeit"

Gerade stand Johannes Kleske, der „kritische Geek“, wie er sich selbst nennt, noch auf der Bühne der re:publica und sprach über das Ende der Arbeit und nur wenige Minuten später steht das Fernsehen vor ihm. Das sieht nach Arbeit aus. Ein Reporter stellt Kleske Fragen, während ein Kamerateam die Maschinen steuert, die den Berliner Unternehmensberater » weiter

« Vorherige Einträge