Alle mit "Edward Snowden" getaggten Beiträge

Geheimhalten oder Leaken?

Wie gehen wir heute mit Geheimnissen und deren Verrat um?

Angenommen, ein Angestellter – beispielsweise einer Sicherheitsbehörde – steht vor der Frage, ob er geheime Dokumente weitergeben soll. Angenommen, einem Blogger werden diese Papiere zugespielt und er stellt sie ins Netz, obwohl er weiß, dass ihm deshalb rechtliche Konsequenzen drohen könnten. Angenommen, ein Richter soll beurteilen, welche Relevanz die Papiere und deren Veröffentlichung für die » weiter

Ein Finger lässt die Timelines rappeln

Medien und Meinungen am 21. März 2015

Wenn wir auf diese Woche blicken kommen wir um ein Thema nicht drumherum: Am Anfang stand eine Geste des griechischen Finanzminister Janis Varoufakis. Staunend konnte man beobachten, was daraus wurde. Tim Wiese hat noch mal eine Zusammenfassung für uns. Vor allem der sehr interessanten Reaktionen und möglichen Lehren aus dem Ereignis wegen. Die Diskussion um » weiter

Netzlimits, Petitionen und Leaks für alle

Die Meldungen am 06.12.2014

Die wichtigsten Meldungen der Woche rund um die Netzwelt weiß Teresa Sickert – zum Beispiel, dass laut Netzpolitik-Blogger Markus Beckedahl das Prinzip eines echten, neutralen Internets darin besteht, dass wir alle bestimmen können und dürfen, wie wir das Netz benutzen. Und zwar ohne, dass von staatlicher Seite Regel erstellt werden. Kanzlerin Angela Merkel erteilte diesem » weiter

Snowdenfilm, Sicherheitslücken und ein Geburtstag

Die Meldungen am 18.10.2014

Die Meldungen der Woche hat Marcus Richter dabei: Der US-Journalist Glenn Greenwald hat diese Woche einen Kurzvortrag über Privatsphäre gehalten und festgestellt: „Massenüberwachung erschafft ein Gefängnis für die Seele“. Er begleitet Edward Snowden seit Beginn dessen NSA-Enthüllungen – ebenso wie die Dokumentarfilmerin Laura Poitras. Ihr Film „Citizenfour“ feierte nun auf dem New York Film Festival Premiere. » weiter

Besser aufgepasst!

Die Medien und Meinungen am 27. September 2014

Der Alternative Nobelpreis geht an Edward Snowden, die Bundesregierung hat einen Bericht über den Erfolg der Bekämpfung von Kinderpornografie veröffentlicht und es gibt einen schlimmen Bruder von „Heartbleed“: Die Sicherheitslücke „Shellshock“. Die Meldungen der Woche von Jochen Dreier. Snowden erhält Alternativen Nobelpreis “Weil er mit Mut und Kompetenz das beispiellose Ausmaß staatlicher Überwachung enthüllt hat, » weiter

Verbotene Wörter und fiese Sticks

Die Medien und Meinungen vom 02.08.2014

Was sich in der vergangenen Woche im Netz und anderswo ereignet hat, das weiß diesmal Moritz Metz: Die Uhr tickt für Edward Snowden: Der Whistleblower hatte ja ein Jahr „vorläufiges Asyl“ gewährt bekommen – das lief vergangenen Donnerstag aus. Er soll jetzt „politisches Asyl“ beantragt haben, das unbefristet wäre, jedoch von Wladimir Putin persönlich genehmigt werden muss.Während » weiter

„Cognitive Hacking“

Wie Geheimdienste demokratische Prozesse manipulieren

Sie tragen Namen wie Angry Pirate, Miniature Hero, Predators Face und Rolling Thunder: Was nach Computerspielen klingt, sind die Namen von Programmen, die der britische Geheimdienst Government Communications Headquarters GCHQ entwickelt hat. Das geht hervor aus kürzlich veröffentlichten Unterlagen auf der Nachrichtenwebsite „The Intercept“ von Whistleblower Edward Snowden. Der Skandal um die Geheimdienste erreicht damit » weiter

Microsoft baut ab, Assange bleibt in der Botschaft, Snowden warnt vor Dropbox

Die Medien und Meinungen am 19. Juli 2014

Die Meldungen kommen diese Woche von Tim Wiese, passend zur Sendung heute auch mit hohem Hackeranteil. Aber erst mal geht’s um eine Firma, die man nicht unbedingt mit Widerstand gegen das System verbindet – nämlich Microsoft. Stellenabbau bei Microsoft Microsoft hat in dieser Woche den größten Arbeitsplatzabbau in der Geschichte des Konzern angekündigt: 18 Tausend » weiter

Basteln in Raum Manning

Wie politisch ist die US-amerikanische Hackerkonferenz HOPE?

Zum zehnten Mal findet an diesem Wochenende im New Yorker Hotel Pennsylvania die Konferenz „Hackers on Planet Earth“, kurz HOPE, statt. Keynote-Redner ist Edward Snowden. Unser Kollege Thomas Reintjes hat die Konferenz besucht und sich umgehört: Ist die amerikanische Hacker-Community allmählich so politisch wie die Deutsche? Bild: Konferenzplakat/Presse

Schau schau, Enthüllungen!

Neue BND-Leaks zur Überwachung in Deutschland

In Sachen Enthüllungen gibt es zurzeit eine wahre Flut von Neuigkeiten: Über fünfzig geheime, teils umfangreiche NSA-Dokumente veröffentlichte Spiegel Online in dieser Woche auf seiner Seite. Es handelt sich um Material des Whistleblowers Edward Snowden, das für Deutschland brisant ist: Thema sind die Verflechtungen der amerikanischen National Security Agency mit dem deutschen Bundesnachrichtendienst – und » weiter

« Vorherige Einträge