• 8. Juni 2013 11:06
  • Netzkultur, Sendung vom 08.06.2013

Welcher Klon bin nochmal ich?

Das futuristische Spiel "The Swapper" erforscht den Sitz der Seele


> MP3-DOWNLOAD

Adieu, irdische Gefilde! Mit dem Rätselspiel „The Swapper“ geht es auf Raumstations-Reise. Da erwarten einen seltsame Dinge. Marcus Richter hat sich für uns vorgewagt.

Eigentlich sollte auf dem Planeten Cori Fünf ein seltenes Edelmetall abgebaut werden. Aber die Raumstation ist komplett verlassen. Gut, dass es den Swapper gibt – den Seelentauscher. Ein Gerät, mit dem man sich selbst kopieren kann und dann mit einer ganzen Klon-Armee durch die Gegend steuert.

Das Klonen des Selbst wirft Fragen auf: In welchem meiner vielen Klone wohne nochmal ich?

Unser Autor fühlt sich an die Vision des Futuristen und Informatikers Ray Kurzweil erinnert: Schon 2045, sagt der, kommt die Singularität – der Moment in dem es möglich sein wird, dass Gehirn in Software zu übertragen.

Die Reise anzutreten ist auf jeden Fall lohnenswert. Denn neben den großen Fragen nach dem Sitz der Seele und der Reaktion des Menschen auf neue Umstände ist „The Swapper“ ein toll gestaltetes Spiel mit ausgefeilter Mechanik, ein wahrhaft bewusstseinsveränderndes Erlebnis.

Das Spiel „The Swapper“ ist für Windows PC erschienen und kostet etwa 15 Euro.

Bild: Screenshot „The Swapper“