• 8. November 2009 23:11
  • Medienwandel, Sendung vom 14.11.2009, Topic

Streitgespräch Weck/Reimers in voller Länge


> MP3-DOWNLOAD

Die Zukunft des Radios – Das ganze Streitgespräch mit Dr. Chris Weck und Prof. Ulrich Reimers
Um auch keines der Argumente zur Zukunft des digitalen Radios unter den Tisch fallen zu lassen, gibt es hier als Nachtrag zur letzten Breitband-Ausgabe das Streitgespräch zwischen Dr. Chris Weck vom Deutschlandradio und Prof. Ulrich Reimers von der KEF in voller Länge.
Die wichtigsten Punkte zusammengefasst: Chris Weck argumentiert damit, dass DAB Plus wirtschaftlicher und billiger ist, als UKW, bei gleichzeitig höherer Leistung (die Fakten und Zahlen dazu im Gespräch); dass DAB Plus preiswerter für die Hörer ist und dass mit DAB Plus eine Versorgung in der Fläche gewährleistet ist, also soviel wie möglich Radio hören können und damit der demokratische Auftrag, den der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat, auch wahrgenommen werden kann.
Gegenargument von Ulrich Reimers: Die Zukunft des Radios ist multimedial. Wir werden – wie schon heute, aber natürlich noch viel mehr und leichter – Radio hören können via Internet, Handy, DVB-T und über andere Verbreitungswege. Da sei kostengünstiger, als eine neue Struktur für einen eigenen Radio-Übertragungsweg aufzubauen. Nebenbei könne UKW noch lange weiterlaufen