Staatsangehörigkeit per Algorithmus


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Aktuell wird viel über Grenzen diskutiert. Ob sie offen oder geschlossen sein sollten, um Menschen draußen zu halten, die eine andere Staatsangehörigkeit haben. Zumindest die, die aus einem Staat kommen, aus dem man nicht sofort jedem Menschen Zugang zu beispielsweise Deutschland erlaubt. Das ist das Konzept der Grenze und der Staatsangehörigkeit wie nie zuvor in der Geschichte in Frage zu stellen. Wir überschreiten täglich Grenzen, reisen von Kontinent zu Kontinent, begeben uns in zig verschiedene Rechtsrahmen- denn wir nutzen das Internet. Der Journalist und Künstler James Bridle hat ein Tool entworfen mit dem man seine algorithmisch errechnete Staatsangehörigkeit herausfinden kann.

Jochen Dreier hat sich für Breitband mit seiner digitalen, also algorithmischen, Staatsangehörigkeit befasst. So viel sei gesagt, er ist nur zu 10 Prozent deutsch.

Bild: If I Only Could I#D Make A Deal With GodBethan Philips (CC-BY-NC-ND)

Kommentieren