• 27. Juli 2012 14:07
  • Sendung vom 28.07.2012, Sendungsüberblick

Sport mit Konsolen, Bücher mit Anonymous und Cash mit Dena

Sendungsüberblick vom 28.07.2012


> MP3-DOWNLOAD

Hach, das wird wieder ein sportliches Spektakel, wenn man die nächsten zwei Wochen den Athleten beim Kampf um eine olympische Medaille zuschauen kann. Aber ganz ehrlich: Wer betreibt eigentlich heute noch griechisch-römisch Ringen oder Hammerwerfen? So als Hobby? Oder gar in Vollzeit? Mutmaßlich einige Millionen Menschen weniger, als sie dem E-Sport frönen. Tage- und Nächtelang zocken die Profis beim Counter-Strike oder Warcraft, nicht nur in Korea, der Hochburg des Digital-Sports. Gefragt ist Geschwindigkeit, motorische als auch geistige, sowie Durchhaltevermögen und Taktik. Die besten Gamer bekommen Gagen wie Profifußballer in Europa.

In Brasilien oder China ist E-Sport längst als Sportart anerkannt. Hierzulande jedoch nicht. Wir sprechen mit Tanja Adamus, die über das Thema promoviert, darüber, wo Sport eigentlich anfängt und warum E-Sport nicht olympisch ist.

Wer findet, E-Sport könne schon deswegen keine ernstzunehmende Sportart sein, weil sich die Athleten dazu mit einer Flasche Mate in den Keller zurück ziehen, der irrt. Christian Schiffer nimmt uns mit in die „World of Barcraft“, das Public Viewing des E-Sport-Zeitalters.

Über das Internet-Netzwerk Anonymous sind in den letzten Monaten einige Bücher erschienen. Wer trotzdem noch nicht genug hat von „LulzSec“ und „DdoS-Attacken“, der kann es nochmal mit dem neuesten Werk der Forbes-Korrespondentin Parmy Olson ,„Inside Anonymous“, versuchen. Wie glaubwürdig der Inhalt ist – immerhin ist Anonymous ja bekannt für falsche Fährten – und was Olson’s Buch anderen voraus hat, verrät unsere Rezensentin Meike Laaf in der Besprechung.

Wir beschließen die Sendung beschwingt mit Dena. Die junge Musikerin avancierte mit ihrem Video „Cash, Diamond Rings, Swimming Pool“ gerade zum Sommerliebling auf Youtube – über 190.000 Views in wenigen Tagen. Wir haben mit der Bulgarin gesprochen über Interneterfolg, die Umwandlung desselben in bare Münze und das merkwürdige Gefühl, plötzlich auch in Clubs gespielt zu werden – obwohl der Track noch gar nicht offiziell released wurde.

Foto: Screenshot Atari Summer Games Epyx Inc.