• 23. September 2008 21:09
  • Off-Air

Sorry, ich muß mal eben androiden


Artgerechtes Telefonieren Teil 2: Google stellt erstes Android-Telefon vor. G1 nennt sich das Gerät und wurde zusammen mit T-Mobile gerade in New York vorgestellt. Neben den zu erwartenden Apps wie Googlemail, YouTube und GoogleMaps überrascht einiges Nützliches, wie zum Beispiel ein integrierter Kompass, der die Googlemapsdarstellung immer dem Standort des Users anpasst. Schick.
Weniger schick ist das Gehäuse: ein Slider. Ein Touchscreen, der eine echte Tastatur ausfahren kann. Damit setzt Google einen anderen Akzent, als Apple mit seinem iphone. Google ließ sich dabei auch nicht vom Pornodarstellerimage der Slider-Handys abschrecken. In Sachen Farbe sind sie aber voll auf der iphone-Linie. Die Geräte werden in schwarz und weiß verfügbar sein. Mit einer Einschränkung: Es wird auch eine braune (!) Variante geben. Das scheint eine Konzession an Microsoft zu sein. Die hatten vor etwa hundert Jahren einen MP3-Player namens Zune auf dem Markt, der dem ipod Konkurrenz machen sollte. Allerdings stand das Gerät seit seiner Geburt auf der Liste der bedrohten Arten. Gesichtet wurde der Player in den mittleren Breiten bisher offenbar äußerst selten.
Dem zunehmenden Unterwegs-und-schnell-und-surfen-und-mailen-und-onlineshoppen-Zwang wird das G1 mit allen denkbaren Netzanbindungen gerecht. Zu haben ist das Ding allerdings erstmal nur in den Staaten. Irgendwann Anfang 2009 dann auch in Europa. Die Preise dürften wohl spürbar unter den iphone-Konditionen liegen.

Markus Heidmeier / Breitband