• 15. April 2011 12:04
  • Medien und Meinungen, Sendung vom 16.04.2011

Seitenblick

Was sonst noch spannend war auf der re:publica 2011


> MP3-DOWNLOAD

Drei Tage lang haben Blogger, Netzaktivisten und Interessiert bei der re:publica in dieser Woche im Friedrichstadtpalast und der benachbarten Kalkscheune getagt, diskutiert und gefeiert. Dabei gab es mehr spannende Themen, als wir in der Sendung behandeln können. Markus Heidmeier hat die Konferenz verfolgt und gibt einen Überblick über weitere Themen der Veranstaltung. Unter anderem wurde ein Nachfolger für den eingestellten Newsaggregator Rivva vorgestellt. Der Name des „new kid on the block“: Newshype. Außerdem ging es um Openleaks, die geplante Wistleblower Plattform von Wikileaks Dissident Daniel Domscheit-Berg. Einzige Neuigkeit in diesem Zusammenhang: Domscheit-Berg will sich um eine Stiftung bemühen, die sich dem Thema „whistleblowing“ widmet. Bei einer der Unterkonferenzen der re:publica ging es um crowdsourcing und speziell um die Möglichkeiten des crowdfunding.