• 7. April 2010 16:04
  • Off-Air

rOgg’ on!

Deutschlandradio-Live-Streams ausgezeichnet


Nicht nur wir Breitbänder schätzen offene Standards, die Free Software Foundation Europe (FSFE)  setzt sich seit Jahren für freie Software ein. Und hat jetzt zum zweiten Mal den Preis für die Nutzung und Förderung offener Standards in der Gesellschaft verliehen. Und ausgezeichnet wurde – tataaaa – das Deutschlandradio! Für seine Live-Streams im Ogg-Format, das als patentfreie Alternative zu proprietären Multimedia-Formaten entwickelt wurde. Matthias Kirschner von der FSFE bezeichnet Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk, die sich seit 2006 des freien Formats bedienen, sogar als „Trendsetter im öffentlich-rechtlichen Rundfunk“. Erster Preisträger war im Jahr 2008 der damalige Außenminister und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier, der für seinen Einsatz für quelloffene Software im Auswärtigen Amt gewürdigt wurde.

Foto: Deutschlandradio/Bettina Straub