• 8. August 2008 11:08
  • Sendung vom 09.08.2008, Sendungsüberblick

Radioheuschrecken, digitale Blockwarte und Urheberrecht im Alltag


> MP3-DOWNLOAD

Man kennt Merger dieser Dimension aus der Bankenwelt, der Automobilindustrie, der Computer-Branche. Aber in den USA wurde jetzt eine Radiokette für unglaubliche 18 Milliarden Dollar verkauft. Ihr Name: Clear Channel.
Als sich die US-Mediengesetze 1996 beiläufig änderten, schlug Clear Channel zu: In diesem Gesetzesentwurf von über 500 Seiten gab es 2 oder 3 kleine Absätze, die einen unbegrenzten Ankauf von Radiostationen erlaubten. Zu diesem wichtigen Thema gab es keine Anhörungen, keine öffentliche Debatte. Es war wie das Kleingedruckte in Verträgen, das man überliest und das am Ende alles bestimmt. Doch als das Gesetz verabschiedet wurde, hat es den Markt revolutioniert. Clear Channel hatte vorher lumpige 30 Sender, mittlerweile hat es ganze 1200 Stationen eingesackt.
In unserem Topic sprechen wir mit dem Medienforscher und Radiohistoriker Wolfgang Hagen über die Bedeutung des Deals, seine Konsequenzen und fragen, ob ein Vergleich mit der europäischen Hörfunklandschaft möglich ist.

Der Blockwart in uns allen. Das Denunziantentum ist auf dem Vormarsch – und zwar im Netz. Online werden Steuersünder angezeigt, hinterzogene Erbschaftsteuern oder erschlichene Sozialleistungen. In unserem Portrait nähern wir uns einem fiktiven User und fragen, was ihn bewegt. Vor allem versuchen wir zu erkunden, wohin das Ganze führt.

Nicht nur Musiker, Autoren und Künstler müssen sich heute mit dem Thema Urheberrecht beschäftigen, sondern auch Musikliebhaber und Internetnutzer. Fragen, die sich bei der Nutzung digitaler Medien stellen, sind für Laien nicht einfach zu beantworten. Und die Veränderungen im Urheberrecht geben sogar Juristen Rätsel auf.
In unserer Besprechung widmen wir uns dem Buch „Urheberrecht im Alltag“ herausgegeben von der »Bundeszentrale für politische Bildung«.

Die Netzmusik liefert in der aktuellen Sendung unter anderem Elektrosounds von Planetakis.