• 20. Juni 2009 17:06
  • Sendung vom 20.06.2009, Topic

Quelle: Internet


> MP3-DOWNLOAD

Micromedien wie Facebook oder Twitter werden als Nachrichtenquellen für die Iraner immer wichtiger. Im Gegensatz zu den kontrollierten iranischen Staatsmedien zeigen die neuen Kanäle ein viel differenzierteres Bild. Aber auch westliche Massenmedien greifen zunehmend auf diese Quellen zurück. Andrian Kreye, Feuilletonchef der Süddeutschen Zeitung, erklärt im Breitband-Gespräch, dass die SZ bei ihrer Berichterstattung aus dem Iran neben ihren eigenen Korrespondenten und den Nachrichtenagenturen natürlich auch auf Informationen aus dem Netz angewiesen ist.