• 20. November 2009 16:11
  • Portrait, Sendung vom 21.11.2009

Provoziert mit wagemutigen Thesen: Jeff Jarvis


> MP3-DOWNLOAD

Zuletzt sorgte er in Deutschland für Gesprächsstoff auf den Medientagen Ende Oktober in München: der Journalismusprofessor und Internet-Vordenker Jeff Jarvis. Jarvis war für seinen Vortrag aus New York zugeschaltet per Skype und als er dann wieder weg war, machten sich die deutschen Verleger in der anschließenden Diskussion ordentlich über ihn her – er konnte sich ja nicht wehren.
Das ist sein Markenzeichen: Jarvis stellt gern unbequeme Fragen: an die Verleger, an die Journalisten und an die ganze Medienwelt. Er ist kein selbst ernannter Medien-Guru – seine Fans haben ihn dazu gemacht. So richtig populär wurde der 55jährige Amerikaner aber durch sein Buch „What would google do?“. Ein Branchen-Beststeller, in dem Jarvis auch die deutschen Zeitungsverleger und Medienmanager mit wagemutigen Thesen verblüfft. Stephan Weichert und Leif Kramp haben Jarvis in New York getroffen.