• 9. Oktober 2009 19:10
  • Besprechung, Netzökonomie, Sendung vom 10.10.2009

Pilotprojekt Niederlande: Kollektive Verwertung und CC-Lizenzen im Einklang


> MP3-DOWNLOAD

Das niederländische Äquivalent zur GEMA, die Verwertungsgesellschaft Buma/Stemra, hat in dieser Woche nicht so gute Schlagzeilen gemacht. Wie es heißt, sollen Blogger ab 2010 für die Einbindung eines Musik-Youtube-Videos bezahlen. Das heißt also, wenn Fans in ihren Blogs auf Musik hinweisen, kann´s teuer werden. Für bis zu sechs Songs im Jahr sollen zum Beispiel 130 Euro fällig sein, berichtet die Website laut.de.
Damit dürfte die Buma/Stemra für einige Verstimmung sorgen, während sie sich in einem anderen Zusammenhang sehr fortschrittlich zeigt. Seit August 2007 nämlich ist es in Holland Mitgliedern der Verwertungsgesellschaft erlaubt, Musik auch unter CC-Lizenz zu veröffentlichen. Das ist ungewöhnlich, in Europa hat erst ein Land nachgezogen, nämlich Dänemark im Jahre 2008
Uns interessiert natürlich, welche Erfahrungen die Holländer mit der Kombination von CC und kollektiver Verwertung gemacht haben. Unsere Kollegin Vera Linß hat darüber mit Paul Keller von Creative Commons Netherlands gesprochen. Mehr dazu in der Besprechung.