• 6. November 2009 21:11
  • Besprechung, Netzökonomie, Sendung vom 07.11.2009

Ohne Geld aus Überzeugung


> MP3-DOWNLOAD

In der Musik hat uns die Frage schon häufig beschäftigt: Wie verdienen die Musiker mit CC-Musik ihr Geld? Und wir nehmen zur Kenntnis: die einen verdienen tatsächlich mit Merchandizing-Artikeln und Konzerten, die anderen glauben an eine Kultur des Gebens und wollen damit gar nichts verdienen.
Ob das, was für die Musik gilt sich auch auf den Film übertragen lässt, werden wir in dieser Woche von John Weitzmann, dem juristischen Kopf von Creative Commons in Deutschland, erfahren. Anlässlich des digitalfilmcamps, einer Mikrokonferenz für open source- und creative commons geprägte Projekte der Filmschaffenden, soll diskutiert werden, wie neue Geschäftsmodelle für die CC-Filmbranche im online-Zeitalter aussehen könnten.
Weitere Festivals, Themen, die angesprochen wurden oder ergänzendes Material:
Animationslangfilm „Sita sings the Blues“ (2008) von Nina Paley, USA
Studienarbeit „Oceania“ (2008) von Harry Dehal, USA
Web-Episoden im „Bladerunner“-Universum „Iron Sky“ (in Produktion)
Bild: Rodolfo Clix