• 15. September 2008 11:09
  • Off-Air, Sendung vom 13.09.2008

Off-Topic: Zurück zur Zukunft


> MP3-DOWNLOAD

Zeitungen hatten früher ein ähnliches Problem wie das Radio: Was drin steht, bleibt der Nachwelt nur begrenzt zugänglich. Die meisten Zeitungsartikel der letzten 100 Jahre sind meistens nur noch über staubige Mikrofilm-Archive oder teure Recherchedienste wieder auffindbar. Nur manche Blätter, wie die „New York Times“ bieten ihren Lesern Volltext-Suchoptionen.
Datengigant Google, will das nun ändern und hat bekanntgegeben, die Print-Archive von über 100 Zeitungen einzuscannen. Die Artikel reichen zurück bis 1850. Sie werden dann kostenlos über die Google-News-Seite durchsuchbar sein. Schon jetzt findet man zum Beispiel die „Pittsburg Post Gazette“ vom 21. Juli 1969, Titel: „We’re on the Moon!“ Man kann sich elegant das Original-Druckwerk vergrößert auf dem Bildschirm ansehen.
Darüber, welche Konsequenzen der neue google-Coup für die Zeitungsverleger, das Urheberrecht und den User haben, sprachen wir mit dem Medienexperten und Verlags-Berater Steffen Büffel.