• 14. Dezember 2007 22:12
  • Sendung vom 15.12.2007, Sendungsüberblick

No Future – Der amerikanische Schriftsteller James P. Othmer sagt der Trendforschung den Kampf an


> MP3-DOWNLOAD

James P. Othmer hat lange in der Werbung gearbeitet. Jetzt hat er einen Roman geschrieben – und „No Future“ ist eine Abrechnung mit seiner Branche geworden.
Der Trendforscher Yates ist berühmt für sein Talent, die unmittelbare Zukunft der Menschheit in prägnante Slogans zu gießen. Doch dann stellt während einer Reise zu einem Kongress in Südafrika fest, dass er die Nase voll: Er will nicht mehr lügen.
Yates hält eine große Rede, in der er seine Ahnungslosigkeit verkündet, was sein Leben aber nur noch komplizierter macht. Denn jetzt wollen erst recht alle seinen Rat: Als Ahnungsloser ist er besonders glaubwürdig. Spätestens jetzt wird aus dem Roman eine „wilde Räuberpistole“: Yates wird in die Machenschaften eines verbrecherischen Medienmagnaten verwickelt – und in eine großangelegte Regierungsverschwörung rund um den Irakkrieg.
So simpel ist die Welt dann doch nicht, meint Rezensent Tobias Rapp.
James P. Othmer: „No Future“ Heyne Verlag 2007. 270 Seiten, 16 Euro

[BREITBAND gibt es ab Freitag, 18 Uhr, in voller Länge im Internet – und Samstag um 14 Uhr im Radio.]
Foto: Screenshot „Ghost Recon“