Neues von der Zukunft der Bücher

live von der Frankfurter Buchmesse


> MP3-DOWNLOAD

Diesen Samstag senden wir – wie einige Schwestersendungen – live von der Frankfurter Buchmesse. Im Gepäck die Frage: Wie hat sich die Zukunft des Lesens seit unserem letzten Buchmessen-Besuch verändert? Denn über das E-Book und seinen Durchbruch wird hierzulande schon seit Jahren geredet. So richtig angekommen in der deutschen Leserschaft ist allerdings nicht. Das soll sich ändern. „Enhanced E-Book“  und „Vernetztes Lesen“ lauten die Schlagwörter, mit denen denen dem elektronischen Lesen zum Durchbruch verholfen werden soll. Was dahinter steckt und wie sich das auf der Frankfurter Buchmesse widerspiegelt, darüber spricht Moderatorin Christine Watty mit Wolfgang Tischer, dem Betreiber der Plattform Literaturcafe.de, mit Jürgen Neffe, dem Erfinder der iPad-App Libroid, die dem Buch der Zukunft „Flügel verleihen“ soll sowie mit Annette von Schönfeld, Referatsleiterin Lateinamerika der Heinrich-Böll-Stiftung, die mit Argentina Copyleft! gerade eine Essaysammlung zur kniffeligen Urheberrechts-Lage im Buchmessen-Gastland herausgegeben hat.

Auch Vivian Perkovics Netzmusik-Auswahl kommt aus Argentinien – es geht um die große Bedeutung von Netlabels für die dortige Elektro-Szene.

Neues von der Zukunft der Bücher – am Samstag ab 14:05 im Deutschlandradio Kultur, live aus Frankfurt.

Bild: Henri Bergius @ flickrCC-by-sa