• 11. März 2017 14:03
  • Netzmusik, Sendung vom 11.03.2017

Meditierend im Froschteich

DIe Netzmusik vom 11.03.2017


Teresa Sickert zaubert sechs neue Tracks aus dem Netzmusikhut:

Finn Anderson gehört zu den vielversprechendsten Entdeckungen aus dem letzten Jahr auf der Musik-Plattform Jamendo. Nach seiner ersten hörenswerten EP „Uncharted Lands“ legt der talentierte Schotte nun mit einem neuen Song nach: Das verträumte Stück „Some Days“ gibt es zum kostenlosen Download.

Rasmus Söderbergs Musik klingt so erwachsen, dass man glauben könnte, hier singe ein gestandender Mann. Tatsächlich verbirgt sich hinter der Stimme und den klugen Texten ein junger, blonder Mann. „Oblivious To The Storm“ stammt vom zweiten, frei verfügbaren Album des schwedischen Singer-Songwriters: „The Way Of Life“.

Ziegler Co. ist eine vierköpfige Kombo, die immer wieder „als beste Band der Welt ohne Plattenvertrag“ betitelt wird – von Freunden, Familienmitgliedern und Betrunkenen. Mit so viel Humor beschreiben die Londoner sich selbst. Ihre Songs können sich aber wirklich hören lassen. Ein kleines Label hat sich mittlerweile auch gefunden. Foof Records bringt Ziegler Co.s Musik – wie auch den Song „Clarity“ unter CC-Lizenz unter die Leute.

Der Name der aktuellen EP von The Bundy lautet „Frog My People“ und auf dem Cover winkt Ihnen ein Frosch entgegen. Das Lieblingstier der fünfköpfigen Band zieht sich durch: Auf der Startseite der Website ist ein meditierender Frosch zu sehen und die Webseite bezeichnet die Band selbst „als Teich“. Wir hüpfen jetzt auch in den Froschteich mit den Rockern von The Bundy und „Nothing More“.

Über Little Lemon Pie weiß man nicht besonders viel: Außer, dass es sich um eine junge Kanadierin namens Paige handelt, die auch gern Make-up-Videos bei YouTube hochlädt. Bei Soundcloud hat sie vor wenigen Tagen zum ersten Mal einen eigenen Song hochgeladen. Der ist ähnlich mädchenhaft wie ihre Videos, aber auch wunderbar zart und träumerisch: „Chasing Butterflies“.

Mit der nächsten Musik entlassen wir Sie nun entspannt ins Wochenende. Eve machen sanfte, unaufgeregte Klänge mit Gitarre und elektronischen Einflüssen. Lehnen Sie sich also zurück und genießen Sie die letzten Minuten dieser Sendung mit „Equlibrium“.

Foto: „Frog“ von Mark Turner, CC BY 2.0