• 9. Dezember 2011 17:12
  • Sendung vom 10.12.2011, Sendungsüberblick

Netzlobby, Trödel-MP3s und digitales CO2

Die Breitband-Themen am 10. Dezember 2011


> MP3-DOWNLOAD

Digitale Gesellschaft, Googles Co:llaboratory und Initiative D64: Das Netz scheint immer mehr Freunde zu finden, die sich für seine Belange in Deutschland einsetzen. Dass bei D64 Vertreter großer Netzfirmen dabei sind, wirft kritische Fragen auf. Worum geht es bei solchen Initiativen? Vernetzung, Aufklärung, Imagepflege? Wo ist die Grenze zwischen den selbsterklärten „Vertretern des Netzes“ und Lobbyismus? Darüber diskutieren wir mit Felix Kamella vom Verein Lobbycontrol und Jeanette Hofmann vom Google-finanzierten Institut für Internet und Gesellschaft.

Zum UN-Klimagipfel in Durban erklärten Vertreter der Telekommunikations-Branche, IT könne eine entscheidende Rolle beim Schutz des Klimas spielen. Umweltorganisationen werfen der IT-Industrie dagegen vor, den Klimawandel mit anzutreiben. Wir schauen uns anhand der CO2-Bilanz einer Videosekunde an, ob und wie man den digitalen Fußabdruck eigentlich beziffern kann.

Auf dem Trödelmarkt in Kästen voller Second-Hand-Musik kramen – das geht bei Vinyl und CDs super. Warum nicht auch für digitale Musik, fragten sich einige Informatiker vom MIT und gründeten Redigi, einen Online-Marktplatz für gebrauchte Mp3s. Ob das geht? Die erste Urheberrechtsklage steht schon vor der Tür.

Zum Abschluss gibt es historische Social Media: Ein britischer Geschichtsabsolvent hat einen Twitter-Account eingerichtet, über den er mit 72 Jahren Verspätung täglich Ereignisse des zweiten Weltkriegs postet. Eine seltsame Interferenz im auf Aktualität ausgerichteten Internetz…

Durch die Sendung führen diesmal Philip Banse und Volker Tripp.

Foto von ragesoss / Sage Ross auf Flickr, CC-by-SA