• 16. Februar 2013 13:02
  • Netzmusik, Sendung vom 16.02.2013

Element Nummer 5

Die Netzmusik am 16. Februar 2013


> MP3-DOWNLOAD

Die Hip-Hop-Kultur hat vier Elemente: DJ, MC, Breakdance und Graffiti. Der New Yorker Produzent und DJ J. Period bringt mit seinem neuesten Projekt eine weitere Disziplin dazu: Literatur.

Der amerikanische Literatur-Professor Adam Mansbach hat einen Graffiti-Roman geschrieben „Rage Is Back“ – und J. Period hat ihm ein Mixtape dazu gemacht, mit den besten Rappern, die das Land hat: Black Thought von den Roots, Common oder Talib Kweli. Und mit einigen von denen konnte J. Period exklusive Tracks aufnehmen.

Hip-Hop-Kultur5

Das Buch erzählt die Geschichte von Graffiti-Veteranen, die sich nach jahrzehntelanger Pause wiedertreffen, um noch ein letztes großes Graffiti-Projekt zu starten, aber eigentlicher Hauptdarsteller ist die Leinwand, auf der sie arbeiten, die Stadt New York. Und deren Atmosphäre und Geschichten hört man auch auf dem „Rage Is Back“-Mixtape.

Rangezirkelt

Nia Andrews ist eine fleissige Frau, hat als Kind schon Klavierspielen gelernt, und sich dann mit Schreiben über Musik, mit Ideen für Musik-Videos und als Assistentin, Song-Schreiberin und Background-Sängerin in die Musik-Welt und auch bis ans Mikrophon vorn am Bühnenrand vorgearbeitet. Gerade wird ihr Debut-Album fertig, aber am Valentinstag hat sie einen Song für alle Lover rausgehauen, zum kostenlosen Download über Bandcamp. Die Blumen- und Pralinen-Industrie-Monster verschlingen ja schon genug Cash Money an diesem Tag.

Überbrückungsmaßnahme

Der Rapper J. Cole wird bald sein neues Album rausbringen. Das ist hart für die Fans, das Album ist ja noch nicht da. Deswegen hat J. Cole jetzt schonmal die Songs, die er fürs Album nicht gebrauchen wird, in eine EP gemischt, und sie auf seiner Website mit selbst geschriebener Notiz in die Welt geschickt.

Begleiterscheinung

Das neue Album „To Dust“ der britischen Soul-Sängerin Alice Russell ist dagegen schon fast wirklich da: es erscheint am 22.Februar, und damit es in der Aufmerksamkeit noch geschmeidiger nach oben rutscht, unterstützt sie die Veröffentlichung mit einem veschenkten Track auf Soundcloud.

Playlist

J. Period ­ Run New York ft. Nas, Angel Haze, Gil Scott­Heron
Web | Download (.zip)

Nia Andrews ­ The Lovers
Web | Download

J. Cole ­ Can I Holla At Ya
Web | Download

J. Period ­ The Traveller ft. Talib Kweli
Web | Download (.zip)

Alice Russell ­ Twin Peaks
Soundcloud | Download

Die Netzmusik wurde ausgewählt von Vivian Perkovic.

Foto: Nia Andrews von Melodie McDaniel