• 27. März 2009 10:03
  • Off-Air, Sendung vom 28.03.2009

Money makes… oder auch nicht – Das Netz in der Krise


Google entlässt wiederholt umfangreich Personal. 200 Mitarbeiter aus Marketing und Sales müssen gehen. Das berichtet Vize-President Omid Kordestani in einem kurzen Artikel auf dem firmeneignen Googleblog. „In einigen Bereichen haben wir leider eine redundante Organisation geschaffen, was nicht nur zu doppelter Arbeit führt, sondern auch den Entscheidungsprozess bremst“ heißt es in dem Artikel zur Begründung. Nach der dritten Massenentlassung rechnen Analysten mittlerweile mit einer Trendwende bei dem seit Jahren unablässig expandierenden Webmonster Google.
Auch der Community-Riese Facebook scheint in Bedrängnis zu geraten. BusinessWeek  berichtet über hohe Schulden und die hektische Suche nach Krediten.
Vor einiger Zeit bereits hatte Fachmann Ben Schwan auf dem Heiseportal Technology Review über das Platzen der 2.0-Blase berichtet.  
Foto: Steve Wampler, Flickr CC