• 6. April 2013 12:04
  • Medien und Meinungen, Sendung vom 06.04.2013

Browserkrieg + Facebook-Handy + Radionacht

Die Medien und Meinungen am 6. April 2013


> MP3-DOWNLOAD

Tim Wiese vermeldet das Ende einer langen Browser-Beziehung, das Telefon fürs Facebook und unsere Deutschlandfunk-Radionacht.

Es ist ein Schuss direkt ins Herz des Browsers: Google und Apple haben ihre innige Browser-Beziehung beendet. Bisher nutzen sie gemeinsam Webkit, eine Browser-Engine. Diese Software ist die Grundlage für Apples Safari und Googles Chrome – was besonders für Web-Entwickler wichtig ist.

Jetzt ist Google untreu geworden und will in Zukunft auf eine eigene Engine setzen. Nämlich auf Blink. Grund: Angeblich sei es zu aufwendig geworden, die alte Engine immer an die unterschiedlichen Bedürfnisse von Apple und Google anzupassen. Das kennt man ja aus anderen Beziehungen.

Auch Facebook hat Frühlingsgefühle. Warum ein eigenes Handy bauen, wenn man mit der App die Handys der Nutzer einfach übernehmen kann? Daraus wurde die Idee von Facebook Home, einem kostenlosen Programm, das aus einem Android Handy ein Facebook Handy macht. Eine Art Dreierbeziehung zwischen Facebook, Android und den Nutzern also.

Konkret heißt das: Die Anwendung legt sich über alle anderen, die auf dem Telefon installiert sind. Sie ersetzt die normale Oberfläche. Man sieht nicht mehr, was auf dem Handy alles drauf ist, sondern zuerst, was die Facebook-Freunde posten. Für Fans des Netzwerks ist das eine coole Sache – nicht aber für Leute, die sich nicht nur in einem Netzwerk bewegen wollen. Es könnte zudem passieren, dass der Startbildschirm zur Werbefläche wird – auch wenn Facebook das nach eigenen Angaben nicht plant.

Die letzte Meldung ist in eigener Sache: Deutschlandradio startet am Montag ein neues Angebot, die Deutschlandfunk-Radionacht. Werktags, beziehungsweis werknachts von 0 bis 5 Uhr geht es um die ganze Themenbreite von Politik über Wissenschaft bis hin zu Religion, moderiert von jungen Moderatorinnen und Moderatoren. Am Wochenende steht die Musik im Mittelpunkt der Radionacht.

Bild: „A stentor reading the day’s news to 6200 subscribers“ (1901) auf Wikimedia Commons, Public Domain