• 29. August 2015 11:08
  • Netzkultur, Sendung vom 29.08.2015

Mehr als ein Mord

Das Ende einer Flucht aus Eritrea: Ein neues Serial


> MP3-DOWNLOAD

Pegida und ein Mord

Der aus Eritrea geflohene Khaled Idris Bahray starb am 12. Januar 2015 im Innenhof einer Plattenbausiedlung in Dresden. Ein Montag, an dem die Pegida-Demonstranten mehr Zulauf denn je hatten. Zehn Tage nach dem Mord wird ein Tatverdächtiger festgenommen, der wie das Mordopfer aus dem ostafrikanischen Eritrea stammt und die Tat gesteht.

Mehr als ein Mord 1

Auf Spurensuche

Die Autorin Jenni Roth begibt sich auf Spurensuche, interviewt Zeugen und wertet Beweise aus. Wer war Khaled Idris Bahray? Wie lebte er in Dresden? Was sagen Mitbewohner und Nachbarn? Was hat es mit den reflexhaften Schuldzuweisungen auf sich, die sofort nach dem Mord von allen Seiten laut wurden? Und schließlich: War tatsächlich Bahrays Zimmergenosse der Täter und wenn ja, was war sein Motiv?

Mehr als ein Mord 3

Vier-Wochen-Serial mit offenem Ende

Am 31. August beginnt der Prozess, für den nur wenige Tage eingeplant sind. Mit dem Vier-Wochen-Serial „Mehr als ein Mord – Das Ende einer Flucht aus Eritrea“ begleiten wir gemeinsam mit den Kollegen von Echtzeit die Urteilsfindung – persönlich und hintergründig. Die sechsminütigen Beiträge sind ab 29. August immer samstags ab 13.05 Uhr bei uns und ab 16.05 Uhr in der Echtzeit zu hören – in dieser Ausgabe hören wir die erste Folge. Die letzte Episode gibt es am 19. September, je nach Prozessverlauf ist eine Verlängerung möglich.

Fotos: Deutschlandradio Kultur