• 22. Oktober 2008 15:10
  • Off-Air

Mehr als ein Hype? – Green IT


Ein Schwerpunkt auf der derzeit stattfindenden „Systems“ in München (der „Entscheidermesse für IT, Media und Communications“): Green IT. Das Thema ist einiger Zeit in aller Munde, mit gutem Grund. Die IT-Industrie ist berüchtigt für ihre Umweltlaster, zum Beispiel beim Stromverbrauch. Auf jeden Dollar, den ein Unternehmen für einen neuen Server ausgibt, entfallen 50 Cent für Stromversorgung und Kühlung. Sollte sich bis 2010 nichts ändern, dann werden es bis dahin 70 US-Cent sein, so die Prognosen.

Die horrenden Betriebskosten dürften die IT-Entscheider zum Handeln ermuntern. Denn die Zahl der Server wächst, die Rechenzentren werden immer komplexer, die Stromkapazitäten werden knapp, zusätzlichen Strom lassen sich die Stromversorger einiges kosten. „Stellfläche, Stromversorgung und Kühlung sind mittlerweile zu einem echten Problem geworden“, heißt es aus der Branche.  

Doch nicht nur Energieeffizienz ist ein Thema. Auch die Hardware (die verwendeten Materialien und Produktionsmittel, sollten schadstoffarm und leicht zu recyceln sein, Elektroschrott sollte vermieden werden. „Wo ist sie, die grüne IT?“, fragt die SYSTEMS 2008 am morgigen Donnerstag die Experten.

Vielleicht werden sie dann auch auf den Bambus-Laptop (siehe Foto) zu sprechen kommen. Das biologisch abbaubare Gerät soll noch in diesem Jahr in die Massenproduktion gehen und Mitte November für 2000 Euro auf den Markt kommen. In Großbritannien wurden bereits erste Prototypen des Notebooks vorgeführt. Umweltverträglichkeit steht beim Bambus-Laptop im Vordergrund. Nicht nur dass Bambus biologisch abbaubar ist, das Gerät soll auch deutlich weniger Energie als herkömmliche Notebooks verbrauchen.
Aber auch Ästheten sollen auf ihre Kosten kommen. Bambus sei etwas für umweltbewusste Individualisten und mobile Trendsetter, die sich von der Masse abheben möchten, heißt es beim Hersteller ASUS. Das Material sei ein wahrer „Handschmeichler“ und gebe eine neue Haptik. Praktisch auch: Gegenüber anderen Holzarten hat Bambus den Vorteil, dass es sich nach dem Trocknen kaum noch verformt (tropentauglich!). /vli
Weitere Infos zum Bambus-Laptop:
http://www.pcpraxis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=4497&Itemid=2
http://www.care-and-click.org/home/einzelansicht-news-home/article/bambus-computermaterial-der-zukunft-1248/47/news-category/alle_news/