• 12. Oktober 2013 12:10
  • Netzkultur, Sendung vom 12.10.2013

Erde, Wasser und Klopapier

3D-Drucker sind auf der Maker Faire in Rom der Renner


> MP3-DOWNLOAD

Roboter und 3D-Drucker in allen Variationen und hunderte begeisterte Bastler und Erfinder, das gab es am Wochenende im „Palazzo dei Congressi“ in Rom zu sehen. Dort fand die erste europäische Maker Faire statt.

Der amerikanische Verlag O’Reilly organisiert die Maker Faires seit 2006, um das kreative Tüfteln und Basteln, das Hacken und Experimentieren hochleben zu lassen. Die Mischung aus Kirtag und Technikmesse zieht jedes Mal mehrere tausend Menschen an, ein Großteil davon Kinder.

Anna Masoner hat sich in der dortigen Do-It-Yourself-Welt umgesehen und präsentiert einen kleinen Ausschnitt – wie den 3D-Drucker, der unter Beimischung von Erde, Wasser und Klopapier eines Tages Häuser drucken soll.

Das Wasp Project auf der Maker Faire Rom. Foto: Manfred Wuits

Fotos: Das Wasp Project auf der Maker Faire Rom, fotografiert von Manfred Wuits, CC.