• 23. März 2013 12:03
  • Netzökonomie, Off-Air, Sendung vom 23.03.2013

Kleine Chronologie des Leistungsschutzrechts

Der lange Streit um das Recht für Presseverleger


Der Bundesrat hat das Leistungsschutzrecht abgenickt. Das umstrittene Gesetz erlaubt es Medienunternehmen Gebühren zu verlangen, wenn Dritte ihre Texte im Internet kommerziell nutzen.

Seit rund vier Jahren sind die Pläne zum Leistungsschutzrecht, die Kampagnen dafür und dagegen bei Breitband Thema. Eine kleine Chronologie unserer Berichte von 2009 bis 2013.

Wie lang ist kurz?
Der Bundestag sagt ja zum Leistungsschutzrecht
2. März 2013

User, streitet mit!
Google als Kampagnenführer gegen das Leistungschutzrecht
1. Dezember 2012

Petition gescheitert
Medien und Meinungen
13. Oktober 2012

„Der Fehler liegt in der Idee selbst“
Was bringt der erste Entwurf für ein Leistungsschutzrecht?
15. Juni 2012

Die Debatte ums Leistungsschutzrecht
Medien und Meinungen – Spezial
9. März 2012

“Alle Fragen offen”
Anhörung zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger
29. Juni 2010

Die Nachricht über der Nachricht
Kommentar zur Rede der Bundesjustizministerin
18. Juni 2010

“Nie da gewesene Rechtsverwirrung”
Matthias Spielkamp von iRights über den Gesetzentwurf
7. Mai 2010

Regierung soll Zeitungen retten
Verleger verlangen Einführung eines Leistungsschutzrechts
9. Juli 2009

Bild: Stein des Anstoßes und Vermittler der Nachrichten zum Leistungsschutzrecht: Google News. Hier vom 22.März 2013 zum Thema.