• 8. September 2012 11:09
  • Portrait, Sendung vom 08.09.2012
  • » Kommentieren

Beam‘ uns hoch, Joe!

Ganz der verrückte Professor: Künstler und Forscher Joe Davis


Popup | MP3-Download | Player einbinden

Vergangene Woche fand in Linz zum 33. Mal die Ars Electronica statt. In der Kategorie Hybrid Art ging die goldene Nica dieses Jahr an den US-amerikanischen Künstler und Forscher Joe Davis – für sein Projekt „Bacterial Radio“ und sein Lebenswerk. Das äußerst rudimentäre Radio besteht aus elektrischen Schaltkreisen, die von genetisch modifizierten Bakterien hergestellt werden und funktioniert ohne Strom.

Klingt bizarr? Ist es wohl auch. Doch noch viel bizarrer und brilliant-verrückt ist der Mann, der hinter der Erfindung steckt, wie Anna Masoner herausgefunden hat. Sie hat ihn in Linz getroffen und mit ihm über Kristallradios und kosmische Kontraktionen gesprochen. Davis hat ihr auch verraten, was er als nächstes plant: Die Zeitmaschine mit Trapez.

Foto: Manfred Werner, Wikimedia Commons, CC-by-SA

Kommentieren