• 21. Juni 2013 21:06
  • Sendung vom 22.06.2013, Sendungsüberblick

Internet aus dem Ballon, Fallschirmjournalimus und digitale Sinneskulturen des Radios

Die Breitband-Themen vom 22.06.2013


> MP3-DOWNLOAD

„Loon“ heißt das neueste Projekt, mit dem Google ambitionierte Ziele verfolgt. Der Internetkonzern will Ballons in 20 Kilometern Höhe installieren, die Personen in abgelegenen Gebieten mit Internet versorgen sollen. Ein erster Test wurde jetzt in Neuseeland gestartet, wo Google 30 Ballons in die Höhe schickte. Doch welcher Antrieb steckt dahinter? Geht es nur darum, Orte mit Internet zu versorgen, die bislang nicht verbunden waren? Oder plant der Konzern, zum Infrastrukturanbieter zu werden? Über die Strategie von Google sprechen wir mit unserem Kollegen Philip Banse. Und wie die Internet-Ballons genau funktionieren, erklärt uns anschließend Jochen Dreier.

Neben anderem spielt Google auch eine Rolle in den Medien und Meinungen, die heute von Marcus Richter kommen. Denn endlich nun hat Google auf das Leistungsschutzrecht reagiert, das am 1. August in Deutschland in Kraft treten wird. Der Konzern will sich von den Verlagen die weitere unentgeltliche Verwendung von Inhalten bei Google News bestätigen, anderenfalls taucht man nicht mehr mit seinen Inhalten beim Newsaggregator auf. Außerdem beschäftigt sich Kollege Richter mit Angela Merkels viel diskutiertem „Das Internet ist für uns alle Neuland“-Statement und mit Microsofts Kehrtwende in Sachen XBox One.

Die Proteste um den Gezi-Park in Instanbul Mitte dieses Monats und die ungeheure Polizeigewalt auch in anderen türkischen Städten haben die Weltöffentlichkeit alarmiert. Was genau vor Ort passierte, konnte man auch von der Ferne genau miterleben – dank unzähliger Journalisten und Blogger, die eigens zu den Protestaktionen eingeflogen sind. Was aber kann diese Art des „Fallschirmjournalismus“ tatsächlich leisten? Dazu haben wir John F. Nebel interviewt, der direkt vom Taksim Platz in Instanbul gebloggt hat.

Und zum Schluss der Sendung gibt es noch etwas für die Sinne. Unsere Kollegin Teresa Sickert berichtet von der Konferenz „Digitale Sinneskulturen des Radios“, die an diesem Freitag und Samstag im ehemaligen Berliner Funkhaus in der Nalepastraße stattfindet und von Breitband mitorganisiert wurde.
Durch die Sendung führen Christine Watty und Christian Grasse, redaktionell versorgt von Vera Linß.

Grafik Google Ballon
Quelle: Google

Aus derselben Sendung