• 14. August 2010 16:08
  • Besprechung, Netzpolitik, Sendung vom 14.08.2010

Interaktive Demokratie

DAS ELEKTRONISCHE DISKUSSIONS- UND ABSTIMMUNGSSYSTEM LIQUIDFEEDBACK


> MP3-DOWNLOAD

Die Open Source Software LiquidFeedback soll Politik und damit Demokratie interaktiv machen. Das von der Piratenpartei in Betrieb genommene elektronische Diskussions- und Abstimmungssystem soll “dauerhaft und bundesweit alle gut 12.000 Parteimitglieder in Entscheidungsprozesse einbeziehen”, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. Mit Hilfe der Plattform soll jedes Parteimitglied Anträge einstellen können, mit dem Ziel, diese von einer Mehrheit beschließen zu lassen. Damit soll den Mitgliedern die Möglichkeit gegeben werden, sich online in aktuelle Diskussionen einzubringen und sich somit an der politischen Meinungsbildung zu beteiligen.

Mit dieser Mischform aus direkter und repräsentativer Demokratie verbinden die LiquidFeedback-Macher die Hoffnung, “dass sich mit der Beteiligung vieler interessierter Menschen auch eine neue Sicht auf die Zusammenhänge der Welt gegen Unvernunft und übermäßigen Eigennutz durchsetzt”.

Wie genau die Software funktioniert und welchen Einfluss LiquidFeedback auf das Politikverständnis in Deutschland haben könnte, darüber sprechen wir mit Jan Behrens, der an der Entwicklung des Systems beteiligt war.

Foto (Fotomontage) Quelle: CC flickr/thms.nl/Moe_