• 9. April 2008 19:04
  • Off-Air, Sendung vom 12.04.2008

Im Radio verpasst? Teil 2: Welche Auswirkungen hätte ein möglicher Verkauf von Sat1 an Rupert Murdoch?


Der Bezahlsender Premiere sucht nach einem Bericht des Handelsblatts seine Zukunft im frei empfangbaren Fernsehen. Um den Konzern dauerhaft in die schwarzen Zahlen zu führen, strebe Premiere den Kauf eines der beiden großen werbefinanzierten Sender des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 an. „Wir sind daran interessiert, Sat.1 zu kaufen. Der Berliner Sender würde ideal zu uns passen“, sagte Vorstandschef Michael Börnicke dem Handelsblatt. In unmittelbarem zeitlichem Zusammenhang mit den Äußerungen Börnickes stockte Murdochs finanzstarke Medienholding News Corp ihr Aktienpaket an Premiere auf 22,7 Prozent auf. Das habe Spekulationen genährt, Murdoch wolle sein Engagement in Deutschland ausbauen. Im Gespräch zum Nachhören.