• 31. Januar 2008 20:01
  • Off-Air, Sendung vom 02.02.2008

iHacking


Fast jedes vierte iPhone ist gehackt. Nach Angaben des amerikanischen Analysten Bernstein Research sind bereits eine Million der 3,75 Millionen weltweit verkauften Handys entsperrt worden. Die Mobiltelefone können damit entgegen der ausdrücklichen Vorgabe des Herstellers mit jedem beliebigen Provider benutzt werden.

Da Apple an den Einnahmen seiner Exklusiv-Partner beteiligt ist, wirkt sich die hohe Zahl der entsperrten Handys negativ auf den Umsatz des Unternehmens aus. Das britische Online-Magazins „The Register“ hat ausgerechnet, dass der kalifornische Konzern aufgrund der gehackten iPhones bisher bereits einen Verlust in Höhe von 400 Millionen Euro gemacht habe.
Mehr „Medien und Meinungen“ von Kolja Mensing gibt es am Samstag in der Sendung…