• 24. Juni 2011 18:06
  • Formate, Netzmusik, Sendung vom 25.06.2011

Hackerhymnen und Musik von Onyx Ashanti

Die Netzmusik am 25.6.2011


Heute gibt es Hackersongs zu hören – passend zum Thema. Eine der bekanntesten Hacker-Hymnen ist “This light it up” von Geohot über seinen Sony-Playstation 3-Hack. Der hätte zum großen Problem für Sony werden können, weil die Veröffentlichung des Weges Spiele kopierbar gemacht hätte. Inzwischen aber haben sich beide Seiten geeinigt. Geohot verpflichtete sich, keine Infos über die Sicherheitssysteme der Sony-Produkte zu veröffentlichen. Gleichzeitig ruft er auf seiner Seite auf, Sony zu boykottieren.

Zearle will nicht nur als Rapper, sondern auch als Poet gesehen werden. Der Musiker setzt sich für die absolute Besitz-Freiheit im Netz ein. Kein Wunder also, dass er eine sehr scharfzüngige Hacker-Hymne geschrieben hat. „Hackers and Crackers“ heißt sie. Darin dankt er all denen, die es möglich machen, dass man jederzeit – theoretisch – auf allerlei, auch geschützte Anwendungen zugreifen kann.

Wir spielen außerdem Musik des Geräte-, Körper- und Soundhackers Onyx Ashanti. Sein Ziel: die Dynamik des Körpers in Töne zu verwandeln. Sein „Beatjazz Controller“ ist eine Art digitaler Saxophon-Synthesizer mit Bewegungssteuerung. Das Ergebnis dieses Schaltkreises aus zweckentfremdeter Soft- und Hardware performt Onyx Ashanti live als Bewegung und Sound. Christian Grasse hat Onyx Ashanti in Berlin besucht.

Playlist

1 – Labunduband / Welcome to the jungle
2 – This light it up / Geohot
3 – Hackers & Crackers / Zearle
4 – I can’t find the word to say – Onyx Ashanti
5 – Verlangen / Onyx Ashanti
6 – No Decks / Onyx Ashanti

Foto: Geohots Youtube-Video „The Light It Up Contest