• 1. Oktober 2016 11:10
  • Formate, Netzmusik, Sendung vom 01.10.2016, Sendungen

Glutenfrei im Volkswagen


Traffic Bear ist eine junge Band aus San Diego, die gerade ihre Debüt-Single „What you know“ veröffentlicht hat, als Vorauskopplung ihres kommenden Albums, das den Titel „The Death of Traffic Bear“ tragen soll – hoffentlich ist also dann nicht alles schon vorbei, der Anfang klingt nämlich ziemlich vielversprechend.

Der Bostoner Singer-Songwriter Mackenzie Keefe besingt in „Stillwater“ seine Vorliebe für ruhige, weniger-aufregende Zeiten und Menschen, entsprechend nett-entspannt gerät dann auch sein Lied dazu.

Viel herumgekommen ist der US-Amerikaner Sean Croft, der nach Aufenthalten unter anderem in Argentinien, Irland und Mosambik derzeit in Paris lebt und gerade seine EP „Done“ herausgebracht hat mit referenz- und anspielungsreichen Popstücken, wovon wir „Last Word“ für die Sendung ausgesucht haben.

Der Australier Scott Buckley bietet schon seit einigen Jahren auf seiner Seite eine umfangreiche Musik-Library eigenkomponierter Stücke an, alle unter Creative-Common-Lizenz und zur freien Verwendung. Praktischerweise kann diese Sammlung nach Genres, Stimmungen, Instrumentierungen gefiltert und durchsucht werden. Wir sind so auf die wunderbare Lobeshymne auf eine Stadt „Helsinki“ gestoßen, die ganz und gar ncht so „quirky“ ausfällt, wie Buckley sie in der Beschreibung des Songs ankündigt.

Aus dem japanischen Osaka kommt die Band Sugar off und von ihr hören wir das Stück „Release“, jazzig angehaucht, mit Flöte und japanischem Text

Und zum Schluss der Kanadier Vivian Zaca alias sans gluten, der in seinem Hiphop-Track sich der schönen Zeiten mit dem „Volkswagen“ seiner Freundin erinnert.

Bild: Volkswagen von Marius Celskis auf Flickr CC BY