• 24. April 2008 12:04
  • Off-Air, Sendung vom 26.04.2008

Geistiges Eigentum als „gordischer Knoten der Wissensgesellschaft“


> MP3-DOWNLOAD

Das im September stattfindene Linzer Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft –  Ars Electronica – setzt sich unter dem Motto „A New Cultural Economy. Wenn Eigentum an seine Grenzen stößt“ mit Kernfragen der modernen Wissensgesellschaft auseinander: Informationsfreiheit und Urheberrechte, die Vision einer offenen Wissensgesellschaft, die ihre ökonomische Basis auf Kreativität und Innovation aufbauen will. Darüber hinaus geht es um brauchbare und tragfähige Regeln dieser neuen Realität.  Der künstlerische Leiter der Ars Electronica, Gerfried Stocker, hat am Donnerstag das Konzept der diesjährigen Veranstaltung vorgestellt.

Das diesjährige Ars Electronica Symposium wird von Joichi Ito  kuratiert.  Er gründete zahlreiche Internet-Unternehmen, zu denen etwa PSINet Japan, Digital Garage und Infoseek Japan gehören. 2001 wählte ihn das World Economic Forum unter die 100 „Global Leaders for Tomorrow“. Als Vorstandsvorsitzender von u.a. „Creative Commons“ ist Joichi Ito aktiv an Web 2.0 – Entwicklungen beteiligt.

Das Copyright sei jedoch „der gordische Knoten der Wissensgesellschaft“, und dessen Neubewertung solle nicht den Juristen überlassen werden: „Wir brauchen breiten gesellschaftlichen Konsens“ darüber, wie künftig mit urheberrechtlich geschützten Werken umgegangen werden soll, sagte Stocker.

Was ist erlaubt, was nicht nach dem neuen Urheberrecht? Wieviele Privatkopien dürfen Musikfans erstellen? Und wo lassen sich Musik und Filme legal aus dem Internet herunterladen? Über das Urheberrecht in der digitalen Welt (mp3) diskutierte Eva Bahner mit Experten im Marktplatz im Deutschlandfunk.
Unser Kollege Ralf Bei der Kellen hat sich mit der Weiterentwicklung des Urheberrechts im Internet auseinandergesetzt und mit Till Kreutzer von Irights.info gesprochen.
Auch passend zum Thema: der offene Brief der Musikindustrie an die Kanzlerin und eine Antwort von Rene Walter (nerdcore) zum Tag des geistigen Eigentums: